Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Nutzen Sie TV Streaming Dienste wie Netflix?
Ja
Nein
Ja
46%
Nein
54%

Kategorie: Leinwände
20.10.2015

Einzeltest: dnp Supernova STW

Supernova STW 100 – optimale Leinwand für die Ultrakurzdistanz

15932
Thomas Johannsen
Thomas Johannsen

Eine Leinwand für Heimkino- und andere Projektionen ist per se weit mehr als ein simples weißes Tuch, welches in einen Rahmen gespannt oder auf einer Rolle aufgewickelt ist. Der dänische Hersteller DNP hat bei der Supernova STW 100 buchstäblich noch eine Schicht draufgelegt.

Optimiert für Kurzdistanz-Projektion holt sie, richtig eingesetzt, zusätzlichen Kontrast.Zugegeben liegt der aufgerufene Preis von gut 2.700 Euro nochmal deutlich höher als der des auf Seite 32 vorgestellten Ultrakurzdistanz- Beamers von Optoma. Allerdings kann auch der beste und mithin teuerste Beamer weder auf einer Raufaserwand noch auf dem improvisierten Betttuch zu höchster Form auflaufen. Die Projektionsfläche ist nun mal eine der Komponenten, die eine Projektion maßgeblich beeinflussen.

Lieferung und Montage


Man sieht schon beim Auspacken, dass hier reichlich Qualität dahintersteckt, die eben auch ihren Preis hat. Die Rahmenelemente, das Montagematerial und die Leinwand selbst sind schön separat verpackt, die Leinwand sogar mit einer Zwischenlage aus stabilem Papier aufgerollt und so gut gegen Staub und Kratzer geschützt in einer Papprolle. Gerade die Zwischenlage erweist sich beim späteren Zusammenbau als besonders nützlich. Der eigentliche Rahmen besteht aus Alu-Profilen, die leicht und gleichzeitig enorm steif sind. Beim Zusammenbau zeigt sich, dass die Kanten dieser Profi le sehr sauber und vor allem ohne Grate verarbeitet sind, das spart die Schutzhandschuhe beim Zusammenbau. Der Rahmen lässt sich sauber passend aus den vier Seiten zusammensetzen und verschrauben, um dann auf die entsprechend vorbereitete Leinwand gelegt zu werden. Diese sollte mit der schwarzen Oberfläche nach oben auf dem Boden ausgebreitet werden. Unbedingt für staubfreie Bedingungen sorgen! Idealerweise liegt die Leinwand mit der grauen, später sichtbaren Oberfläche auf der weißen Unterlage aus dem Lieferumfang, danach werden die Spannfedern rundum in die dafür vorgesehenen Ösen eingehängt. Nun noch den Rahmen darauflegen und die Spannfedern auch dort einhängen. Dann werden die Zier- und Schutzleisten – aus schwarzem Alu – rundum angesetzt und verschraubt, um zum Schluss endlich die Winkel für die Wandbefestigung anzubringen. Zum Anbringen an die Wand, ebenso wie zum Transport des fertig montierten Rahmens sind zwei Personen erforderlich, da die Konstruktion recht sperrig ist und sich ja nicht verziehen soll.    

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 2765 Euro

dnp Supernova STW

Referenzklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!