Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Audio System X 165/3 Evo2
Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.
326_0_3
Anzeige
Topthema: Kinositze für Ihr Heimkino
Perfekter Sitz- & Liegekomfort
Sofanella hat bequeme Kinosessel mit vollelektrischen Sitzen & Kopflehnen für maximalen Komfort für ein unvergessliches Filmerlebnis.
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Preisgekrönte OLED-TVs
Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

325_21201_2
Topthema: AMTlich
Mundorf K+T
Boxen mit AMT sind schon seit Jahrzehnten der Traum eines jeden Lautsprecherentwicklers – oftmals ein unerfüllter Wunsch, widersetzen sich die Treiber doch gerne einer klanglich homogenen Kombination mit anderen Treibern. Aber man kann fündig werden.
Neu im Shop
Raumakustik verbessern durch Schallabsorber
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Blu-ray Film
20.10.2015

Filmrezension: J. Edgar (Studiocanal)

J. Edgar

Blu-ray Film J. Edgar (Studiocanal) im Test, Bild 1
6383

Präzises Biopic über den Mitbegründer des FBIDie üblichen Ermittlungsmethoden im Jahre 1919, das Missachten und Zerstören von Indizien durch die Staatsgewalt, führen dazu, dass J. Edgar Hoover beschließt, Dinge zu verändern.

Blu-ray Film J. Edgar (Studiocanal) im Test, Bild 2Blu-ray Film J. Edgar (Studiocanal) im Test, Bild 3
Ausgehend vom Justizministerium professionalisiert er die Behörde, die unter dem Namen FBI bekannt werden wird. Ganze 50 Jahre währt seine Karriere dort, die auf tiefer Verachtung gegenüber dem Kommunismus und nahezu fanatischem Gerechtigkeitssinn fußt … Moralist und revolutionärer Kriminalist, jedoch auch Kommunistenhasser, Rassist und kontrollsüchtiger Egomane – es gibt leichteres, als einen Film über eine der streitbarsten Persönlichkeiten der USA zu drehen. Clint Eastwood tat es dennoch und konnte mit Leonardo DiCaprio einen Hauptdarsteller besetzen, der die fünf Jahrzehnte umspannende Karriere und das Leben Hoovers, dessen Unterwürfigkeit der Mutter gegenüber und unterdrückte Homosexualität überzeugend darstellt. Eastwood ist präzise in seiner Inszenierung, spart keine schwierigen Details aus, überlässt jedoch dem Zuschauer, über Hoover zu urteilen.

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-03_3_1637747778.png
>> Mehr erfahren

Bild und Ton



Das Bild zeigt sich in stillen, unbewegten Szenen extrem ruhig und klar. Sobald selbst geringe Bewegungen ins Spiel kommen, beginnen Gesichter leicht zu schwimmen und Artefakte sind deutlich sichtbar. Das lässt das wenig gelungene Make-up noch maskenhafter und wachsartiger erscheinen. Dazu kommen überrissene Kontraste in Hell-Dunkel-Situationen und der monochromatische Look. Ab 73’00 treten dann kurzzeitig noch extreme Unruhen in Gesichtern auf. Die deutsche Dolby-Digital-Spur ist erneut einige dB leiser als das englische DTS-HD-Master- Pendant, besitzt jedoch ein ähnliches Fundament, wenn man sie dann auf entsprechender Lautstärke hat (Explosion Kapitel 1).

Extras



 In „J. Edgar: Der mächtigste Mann der Welt“ kommen die wichtigsten am Film Beteiligten zu Wort und versuchen die Person J. Edgar Hoover sowie dessen private und politische Hintergründe und Motivationen zu ergründen.

Fazit

Hoover überlebte acht US-Präsidenten und gilt im Nachhinein oft als mächtigster US-Amerikaner seiner Zeit. Eastwood und DiCaprio zeigen, wie es dazu kam, lassen den Zuschauer allerdings etwas alleine.

Blu-ray Film

J. Edgar (Studiocanal)

4.0 von 5 Sternen

09/2012 - Timo Wolters

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren