Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1590672925.jpg
>>mehr erfahren
Frage des Tages
Nutzen Sie Musikstreamingdienste wie z.B. Spotify?
Ja
Nein
Ja
42%
Nein
58%

Kategorie: Zubehör HiFi
20.10.2015

Einzeltest: Clearaudio Smart Matrix Silent

Man gönnt sich ja sonst nichts

19304
Holger Barske
Holger Barske

Also bitte. Sie sind doch schon eine Weile dabei beim Thema Schallplatten.

Ich muss Ihnen doch nicht wirklich erklären, warum man eine Plattenwaschmaschine braucht?Ach, Sie kaufen gar keine gebrauchten Platten? Weder auf Plattenbörsen noch auf dem Flohmarkt? Und die sehenswerte „Ernst Mosch und seine Original Egerländer“-Sammlung, die Ihnen die liebe Verwandtschaft neulich vererbt hat, muss jetzt auch nicht unbedingt auf den Teller? Dann hab ich trotzdem schlechte Nachrichten für Sie: Um eine Plattenwaschmaschine kommen Sie auch dann nicht herum, wenn Sie nur neues Vinyl kaufen. Das ist nämlich so was von nicht sauber, wenn‘s zum ersten Mal aus der Verpackung kommt, dass es eine ziemliche Schande ist. Papierschnipsel vom Innencover, Rückstände vom Pressvorgang (die es laut Platten pressender Industrie gar nicht geben dürfte) sind eher die Regel denn die Ausnahme bei brandneuen Schallplatten. Und das Zeug muss weg, sonst wird‘s nichts mit dem ungetrübten Musikgenuss. Ganz abgesehen davon, dass der Tonabnehmer bei der Konfrontation mit den ganzen Rückständen auch nicht unbedingt besser wird. Ja, Plattenwaschmaschinen sind teuer. Und die zur Gänze in Good Old Germany gefertigten erst recht. Die von Clearaudio aus Erlangen machen da keine Ausnahme, aber es gibt Hoffnung – zumindest ein bisschen: Die neue „Smart Matrix Silent“ gibt‘s für 1.500 Euro zu erstehen, was zwar immer noch ein ziemlicher Batzen Geld ist, aber deutlich weniger als das, was man bislang für eine „Plattenmiele“ dieser Provenienz zu entrichten hatte. Und was gibt‘s fürs hart Erarbeitete? Einen wahlweise schwarz oder silberfarben strukturlackierten Quader mit einer Grundfläche von 345 Millimetern im Quadrat, gut zehn Kilogramm schwer. Alles fasst sich gut an und vermittelt ein Gefühl von hoher Qualität. Dafür gibt‘s Gründe: Der Hersteller hat eine ganze Reihe Schlüsselkomponenten direkt vom hauseigenen Spitzenmodell „Double Matrix Professional Sonic“ entführt, und das ist ein Luxus- Reinigungsgerät für satte 4.000 Euro. Natürlich kann die neue Einsteigermaschine nicht mit so komfortablen Features wie doppelseitiger Reinigung oder komplett per Mikrocontroller gesteuerten „Waschprogrammen“ aufwarten, aber da, wo‘s wichtig ist, da steckt das Gleiche drin. An dieser Stelle steckt auch eine Antwort auf die Frage, warum man so viel Geld für eine Waschmaschine ausgerechnet in Erlangen investieren sollte: Die machen das nämlich schon richtig lange und verfügen über einen Erfahrungsschatz, den viele andere Hersteller sich erst noch erarbeiten müssen. Was solchen Sachen wie der Funktionalität im Detail und der Langlebigkeit zugutekommt. Immerhin haben wir es hier mit einer Technik zu tun, die über viele Jahre lang mit größter Souveränität mit einer gewissen Aggressivität ausgestattete Reinigungsmittel an genau die Stellen transportieren soll, wo sie hingehören. Und zwar nur dahin.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1500 Euro

Clearaudio Smart Matrix Silent


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren