Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
315_0_3
Anzeige
Topthema: Marantz Model 30 mit Phono
Erweiterbar mit Player Marantz SACD 30n
Vollverstärker und SACD Player als optimales Gespann. Das beste aus analoger und digitaler Welt in einer Kombination vereint. Edles, puristisches Design. Klangabstimmung vom Soundmaster. Hifisound informiert.
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Preisgekrönte OLED-TVs
Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Audio System X 165/3 Evo2
Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.
325_21201_2
Topthema: AMTlich
Mundorf K+T
Boxen mit AMT sind schon seit Jahrzehnten der Traum eines jeden Lautsprecherentwicklers – oftmals ein unerfüllter Wunsch, widersetzen sich die Treiber doch gerne einer klanglich homogenen Kombination mit anderen Treibern. Aber man kann fündig werden.
Neu im Shop
TV-Bildoptimierung, neue Pakete, Full HD, UHD, 8K
offerbox_1628779061.jpg
>>> mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Philip Boa and the Voodoo Club – Loyalty (Cargo Records)

Philip Boa and the Voodoo Club – Loyalty

Schallplatte Philip Boa and the Voodoo Club – Loyalty (Cargo Records) im Test, Bild 1
7161

Eher von Weitem habe ich bisher die nicht ganz stattfindende Karriere des Phillip Boa verfolgt – immer das Aushängeschild des deutschen Indie-Rock im Ausland, dem es aber zu Hause irgendwie übel genommen wird, dass er sich so früh aus der deutschen Provinz ins Ausland verabschiedet hat. Mit Loyalty hat er nun nach einem Vierteljahrhundert sein Meisterwerk abgeliefert – reif genug, um endlich einmal so etwas wie echten Gesang mit Melodie und Gefühl abzuliefern und dabei immer noch jung genug, so verspielt und mutig zu sein, dass stets eine überraschende Wendung auftauchen kann.

Die Besetzung ist die gleiche geblieben, allen voran natürlich Pia Lund als himmlisch-stimmlicher Gegensatz zum sperrigen Gesang Boas. Die Produktion hat keinesfalls darunter gelitten, dass sich mit Ian Grimble ein Mann ans Pult gesetzt hat, der schon bei Travis oder den Manic Street Preachers verantwortlich für den Sound gezeichnet hat. Das Titelstück ist dann auch ein vorzügliches Beispiel dafür, wie man einen wirklich mächtigen Breitwandsound erzeugt, ohne im undefinierten Matsch zu versinken. Oder wie man wie in „Under a Bombay Moon Soon“ mit einem klassischen Rock-Instrumentarium einen extrem modernen Sound generiert. Uns so freut man sich zwei Albenseiten lang über abwechslungsreiches und hochklassiges Songwriting ebenso wie über einen wuchtigen und doch sehr gut durchhörbaren Sound eines hervorragenden Albums. 
63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-03_3_1637747778.png
>> Mehr erfahren

Fazit

Der Altmeister des Sich-jeder-Schublade-Entziehens findet noch einmal zu ganz großer Form, und das auch noch in umwerfender Produktionsqualität

Schallplatte

Philip Boa and the Voodoo Club – Loyalty (Cargo Records)


01/2013 - Thomas Schmidt

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren