Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
144_0_3
Anzeige
Topthema: Audioblock PS-10
Discjockey
Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.
145_18651_2
Topthema: Mobiler Radiogenuss
Geneva Touring S+
Der digitale Radiostandard DAB+ ist auf dem Vormarsch. Wer unabhängig einer Internetverbindung seinen Lieblingssender hören möchte, ist mit dem Kauf eines DAB+-Radios gut beraten.
140_17948_2
Topthema: Heller Geselle
BenQ TH535
Manchmal muss es einfach heller sein. Insbesondere wenn draußen projiziert werden soll geht die erforderliche Lichtausbeute schnell zu Lasten der Farbtreue. Nicht so beim BenQ TH535, der bleibt nah am Normfarbraum. Grund genug für uns, genauer hinzuschauen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte
20.10.2015

Einzeltest: Smart Joy HD

Preiswerter HDTV-Einstieg

6118
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Ab 30. April wird das frei empfangbare HDTV-Angebot via Astra-Satellit um gleich zehn neue Programme ausgebaut.

Wer einen günstigen Einstieg in die HD-Welt sucht, ist beim Smart Joy HD genau richtig. Wir haben den HDTV- Sat-Receiver für Sie getestet.Rund 70 Euro kostet der Einstieg ins digitale Satellitenfernsehen inklusive HD-TV. Dabei präsentiert sich der Smart Joy HD als Beistellgerät im schwarzen Gehäuse mit kompakten Abmessungen.

Ausstattung


Auf der Frontseite hat der Hersteller Tasten für die komplette Bedienung auch ohne Fernbedienung untergebracht. So lassen sich hier nur die Sender umschalten, Menüs anwählen oder das Gerät in den Standby- Modus versetzen. Das in der Mitte befindliche vierstellige Display zeigt den Programmspeicherplatz an. Auf der rechten Seite ist eine Klappe zu sehen, die jedoch zugeklebt ist. Schauen wir uns die Rückseite des Joy HD an. Hier finden wir neben dem Eingang für das Sat-Kabel, eine Scart- und HDMI-Buchse. Damit lässt sich der Smart auch an älteren TV-Geräten betreiben, die noch keinen HDMI-Anschluss haben. HD-TV-Signale kommen nur via HDMI-Verbindung ins Haus. Zur Verbindung zur HiFi-Anlage dient ein koaxialer Digitalausgang. Auch via HDMI-Verbindung kann man dem Smart Joy HD Dolby-Digital-Töne entlocken. Eine USB-Schnittstelle sowie ein RS232-Port für Servicezwecke runden die Rückseite ab.

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 70 Euro

Smart Joy HD

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren