Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
241_20387_2
Topthema: AVM
HiFi Legenden mit modernem Touch
Ein Jubiläum feiert man immer gerne, besonders wenn es als Geschenk einige feine Geräte gibt. Die Resonanz auf AVMs dreißigsten Geburtstag war sogar so gut, dass man die Party noch ein wenig weiter gehen lässt.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
Neu im Shop
Art Edition Schallabsorber
offerbox_1610886351.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Phono Vorstufen
20.10.2015

Einzeltest: Thivan Labs P10 / Übertrager - Seite 2 / 3

Nachgelegt

de/series/solano-de/" title="ELAC Solano Serie: Dein Style, deine Lautsprecher, deine Musik - zur Infoseite, externer Link" target="_blank">
21
Anzeige
ELAC Solano Serie: Dein Style, deine Lautsprecher, deine Musik
qc_Solano_Familie_1610370237.jpg
qc_Solano_2_1610370237.jpg
qc_stereo-frontal_3_1610370237.jpg
>> Mehr erfahren
Der rechte Drehknopf wählt einen von vier Eingängen aus: Man kann tatsächlich vier Tonabnehmer (oder Übertrager) an den P10 anschließen. Per Kippschalter kann man den Lautstärkesteller überbrücken, wenn man das Feature nicht nutzen möchte. Ich empfehle, den Schalter nicht im laufenden Betrieb an einer Endstufe zu betätigen, das könnte unerfreulich laut werden. Bleibt der Druckschalter weiter links – das ist der Netzschalter. Auf der Rückseite des abermals fein verarbeiteten Gehäuses gibt‘s vier fest eingeschraubte Sätze Eingangs-Cinchbuchsen der besseren Art, neben der erwähnten Ausgangskonfiguration. Zu jedem Eingang gehört ein eigener Erdungsanschluss. Lassen Sie das doch erst einmal einsinken: eine Röhrenphonovorstufe mit vier Eingängen und Lautstärkeregelung für 1800 Euro – nicht schlecht. Es kommt noch besser, wie sich nach dem Entfernen des schweren, trickreich befestigten Stahlblechdeckels zeigt: Eine einzige zentrale Schraube hält das gute Stück, dessen gefalzte Kanten seitlich von ins Holz gedrehten Schrauben an Ort und Stelle gehalten werden. Funktioniert perfekt, die Angelegenheit.
22
Anzeige
ELAC Solano Serie: Höchstes Klang- und Verarbeitungsniveau
qc_stereo-schraeg_1610370357.jpg
qc_Solano_Claim_Text_2_1610370357.jpg
qc_Solano_Familie_3_1610370357.jpg
>> Mehr erfahren
Unter dem Deckel kommt eine opulente Konstruktion zum Vorschein, die dem Röhrenfan das Herz höher schlagen lässt: Gleich fünf Transformatoren tummeln sich hier, außerdem eine Platine für die Stromversorgung, eine Montageplatte für die offenbar frei verdrahteten Röhren und ein frei tragender „Teilestapel“ prägen das Bild. Und ein Metallwinkel, der eine liegend angeordnete weitere Röhre an Ort und Stelle hält. Dabei handelt es sich um eine russische Oktal-Doppeltriode 6N8S, einem Pendant zur amerikanischen 6SN7. Trotz aller Opulenz gibt‘s ordentlich Platz im Gehäuse; zwischen Stromversorgung und Signalverarbeitung herrscht maximal möglicher Abstand. Die drei von außen sichtbaren Röhren im Abschirmbecher vorne rechts im Gehäuse sind zwei 12AX7 (ECC83) und eine 12AU7 (ECC82). Strom kommt aus einem imposanten Ringkerntrafo links hinten im Gehäuse, zwei ziemlich große Siebdrosseln helfen bei der Glättung der Betriebsspannungen. Die dazugehörigen Kondensatoren sitzen auf der Platine vorne links, was genau der imposante Stapel offensichtlich feiner NOS-Kondensatoren daneben tut, vermag ich nicht genau zu sagen – die wie alles in dem Gerät superpenibel verdrahtete Anordnung dürfte aber zur Signalverarbeitung gehören. Fragen Sie mich nicht nach der genauen Verschaltung der vier Röhren, die Informationen dazu sind eher spärlich gesät.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 2400 Euro

Thivan Labs P10 / Übertrager


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren