Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
326_0_3
Anzeige
Topthema: Kinositze für Ihr Heimkino
Perfekter Sitz- & Liegekomfort
Sofanella hat bequeme Kinosessel mit vollelektrischen Sitzen & Kopflehnen für maximalen Komfort für ein unvergessliches Filmerlebnis.
315_0_3
Anzeige
Topthema: Marantz Model 30 mit Phono
Erweiterbar mit Player Marantz SACD 30n
Vollverstärker und SACD Player als optimales Gespann. Das beste aus analoger und digitaler Welt in einer Kombination vereint. Edles, puristisches Design. Klangabstimmung vom Soundmaster. Hifisound informiert.
320_14726_1
Anzeige
Topthema: HiFi Test
Gerät des Jahres 2022
Die besten Geräte des Jahres. Wir präsentieren Ihnen hier unsere Best Of 2022 – die besten Hifi Produkte, ausgesucht von der Redaktion der HiFi Test. Wir gratulieren allen Gewinnern.
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Audio System X 165/3 Evo2
Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.
Neu im Shop
TV-Bildoptimierung, neue Pakete, Full HD, UHD, 8K
offerbox_1628779061.jpg
>>> mehr erfahren

Kategorie: Musikserver
20.10.2015

Einzeltest: Linn Sneaky DS

Raffiniertes Kerlchen

Musikserver Linn Sneaky DS im Test, Bild 1
381

Linn macht keine halben Sachen: Mit dem aktuellen Testgerät Sneaky DS steht bereits der vierte Musikserver aus Glasgow zur Verfügung, so dass man nun in jeder Geräteklasse ein hochwertiges Abspielgerät für Musik aus einem Netzwerk präsentieren kann. Doch ausgerechnet das Einsteigermodell bietet noch viel mehr .

Musikserver Linn Sneaky DS im Test, Bild 2Musikserver Linn Sneaky DS im Test, Bild 3Musikserver Linn Sneaky DS im Test, Bild 4Musikserver Linn Sneaky DS im Test, Bild 5
..Was zeichnet den Sneaky DS im Vergleich zum kürzlich getesteten Akurate DS aus? Nun, zunächst einmal der Preis, der mit empfohlenen 1.500 Euro erfreulich günstig ist und immerhin eines der begehrten Linn-Geräte in Reichweite einer breiten Gruppe interessierter Musikliebhaber rückt. Andererseits bekommt man für diese Summe anderswo eine gestandene CD-Player-Vollverstärker-Kombination – und genau das bekommen Sie beim Sneaky DS eben auch, nur ein ganz kleines bisschen anders – der Blick auf die Rückseite des Geräts verrät‘s. Ausgangsseitig sehen wir je ein paar Cinch-Buchsen für unsymmetrische Ausgangssignale – und ein Paar Lautsprecherbuchsen! Der Sneaky DS ist also nicht nur ein Netzwerkplayer, sondern besitzt auch eine komplette Verstärkersektion. Damit benötigen Sie nur noch ein Paar Boxen, einen PC und einen Router für den perfekten Musikgenuss – der Linn erledigt den Rest. In dieser Grundkonfiguration würde Ihr PC oder Laptop mit einer entsprechenden Server-Software als Speicher für Musikdaten fungieren, mit einer UpnPControl Point-Software oder dem Linn Graphic User Interface (Linn- GUI) werden Wiedergabe, Bibliothek und Playlisten gesteuert. Eine einfache Infrarot-Fernbedienung kann die Grundfunktionen des Geräts ebenfalls ansteuern, was auch über die Buchsen des Linn-eigenen KNEKT-Multiroom-Systems funktioniert. Im Vollausbau hat man dann eine netzwerkfähige Festplatteneinheit („NAS“) als Datenspeicher und eine drahtlose Fernsteuereinheit, die auf die Musikbibliothek über den WLAN-Router zugreift – die eigene CD-Sammlung hat man vorher mit dem Rechner und einer geeigneten Software gerippt und als Platz sparende und dennoch nicht datenreduzierte FLAC-Datei auf dem NAS hinterlegt. Außerdem versteht der Sneaky DS Musik in den Formaten MP3 und WAV bis hoch zu einer Auflösung von 24 Bit/192 kHz – momentan der Stand des technisch Machbaren im HiFi-Bereich. Linn Records bieten übrigens passend dazu hochauflösende Downloads in Studio-Master-Qualität an, die sich in den heutigen Zeiten breitbandiger DSL-Verbindungen auch ohne Probleme realisieren lassen. Als Sahnehäubchen ist der Sneaky auch in der Lage, über eine ausreichend schnelle Internetverbindung SHOUTcast-Internetradio wiederzugeben. So flexibel wie seine technische Möglichkeiten ist die Aufstellung des Sneaky DS: Mit den clever umbaubaren Gerätefüßen kann er normal oder senkrecht aufgestellt werden, sogar die Wandmontage ist ganz einfach möglich. Ebenso einfach gestaltet sich die Installation des Musiknetzwerks– zudem wird jeder autorisierte Linn-Händler gerne die Einrichtung und Inbetriebnahme des Systems für Sie übernehmen. Nach der schnellen Installation haben wir mit MP3- Dateien angefangen, die der Sneaky DS über die angeschlossenen Boxen sehr akkurat und dynamisch wiedergeben konnte. Noch besser wurde es mit Daten von gerippten CDs, die schon über die kleine eingebaute Verstärkereinheit sehr knackig und präzise aus den angeschlossenen Boxen tönten. Eine merkliche Qualitätssteigerung im Bassbereich erlebt man erst mit einer kräftigen externen Endstufe, die sich dann über den regelbaren Vorverstärkerausgang des Sneaky ansteuern lässt – auch für den anspruchsvollen Musikhörer ist der kleine Linn also eine vollwertige All-in-One-Lösung, die selbst bei den hochauflösenden Aufnahmen in Studio-Master-Qualität von Linn Records, die hoch dynamisch, frappierend realistisch und vor allem mit einer Menge Spaßfaktor in den Hörraum gezaubert werden – sieht man sich verstohlen nach dem kleinen Gerät um, das verantwortlich ist für diesen grandiosen Auftritt, man kann es kaum glauben, dass so viel Musik aus einem so kleinen Kerlchen kommt.
53
Anzeige
Vertrauen Sie auf unsere Auswahl an hochwertigen Hifi-Komponenten, denn Qualität kennt keine Kompromisse 
qc_HIFI01_1635154992.jpg
qc_HIFI02_2_1635154992.jpg
qc_HIFI03_3_1635154992.jpg
>> Mehr erfahren bei

Fazit

Ganz seinem Namen entsprechend hat sich der Linn Sneaky DS in unsere Ohren geschlichen und einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit seiner universellen Einsatzbarkeit was Datenformate und technische Möglichkeiten angeht, beeindruckt er den technisch Interessierten, mit seinen musikalischen Fähigkeiten überzeugt er jeden Musikliebhaber.

Preis: um 1500 Euro

Musikserver

Linn Sneaky DS

Spitzenklasse


09/2009 - Thomas Schmidt

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren