Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
BenQ W2700
Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Surround
20.10.2015

Einzeltest: Nubert nuBox 511-Serie

Multitalent

816
Roman Maier
Roman Maier

Sie suchen ein Lautsprecherset, das sowohl bassgeladene Rockkonzerte als auch klassische Musikstücke unverfälscht reproduziert und obendrein noch echten Kinosound in die eigenen vier Wände bringt? Dann sollten Sie diesen Testbericht unbedingt aufmerksam lesen!Der Trend ist eindeutig: Mehr als drei Viertel aller europäischen Mehrkanalanlagen kommen im Wohnzimmer unter. Hat sich der Filmfan dann für ein bestimmtes Surroundset entschieden, soll dieses natürlich auch die zweikanaligen Lieblingssongs des Besitzers von CD bestmöglich reproduzieren.

Denn wer will schon ein zusätzliches Stereo-Setup installieren? Und genau hier kommt die schwäbische Lautsprecherschmiede Nubert ins Spiel, die seit mehr als 30 Jahren zur ersten Garde in Sachen Lautsprecherbau gehört und als absolute Spezialistin für die anspruchsvolle Reproduktion zwei- und mehrkanaliger Soundtracks gilt.

nuBox 511

Hauptakteur des von mir zum Test georderten 5.1-Systems ist zweifellos die exakt einen Meter hohe nuBox 511. Der im Zweieinhalb-Wege-Prinzip erbaute Tower verfügt dabei über gleich drei baugleiche, 145 Millimeter durchmessende und magnetisch geschirmte Tieftonchassis, von denen die beiden unteren Treiber als sogenannte Subbass-Chassis arbeiten, während der obere auch mittelfrequente Schallanteile zu Gehör bringt. Um ein verzerrungsfreies und sauberes Impulsverhalten sowie eine hohe Belastbarkeit zu erreichen, sind alle drei 145er mit Polypropylen- Membranen ausgestattet. Oberhalb dieses Trios findet sich die 25 Millimeter messende Hochtoneinheit. Diese ist mit einer extraleichten Gewebekalotte bestückt und befindet sich zum Schutz vor mechanischen Beschädigungen hinter einem feinmaschigen Metallgitter. Damit jeder Treiber mit den für ihn bestimmten Signalen versorgt wird, schöpften die Nubert-Ingenieure bei der Entwicklung der höchst aufwendigen Frequenzweiche aus dem Vollen. Diese besteht nicht nur aus 23 Bauteilen, sondern ist so konzipiert, dass der Besitzer die Hochtoncharakteristik seiner 511 individuell bestimmen kann. So kann mittels eines kleinen Schalters am Anschlussterminal in drei Stufen zwischen „brillanter“, „linearer“ und „sanfter“ Hochtonreproduktion gewählt werden.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1600 Euro

Nubert nuBox 511-Serie

Oberklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren