Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
144_0_3
Anzeige
Topthema: Audioblock PS-10
Discjockey
Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.
145_18651_2
Topthema: Mobiler Radiogenuss
Geneva Touring S+
Der digitale Radiostandard DAB+ ist auf dem Vormarsch. Wer unabhängig einer Internetverbindung seinen Lieblingssender hören möchte, ist mit dem Kauf eines DAB+-Radios gut beraten.
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3
Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Surround
20.10.2015

Einzeltest: Davis Maya 5.1-Set

Vive la france!

10451
Jochen Schmitt
Jochen Schmitt

Der deutsche Vertrieb „b & t hifi “ hat mit der hierzulande noch recht unbekannten Marke Davis Acoustics aus Frankreich ein heißes Eisen im Feuer. Wir haben ein 5.

1-Mehrkanalset rund um den schlanken Standlautsprecher Maya zum Test erhalten.Die Lautsprecher der Maya-Serie erlauben dank attraktiver Preisgestaltung den Aufbau eines mehrkanaligen Wohnraumkinos zum erfreulich geringen Etat. Davis Acoustics hat mit den Maya-Modellen Lautsprecher im Programm, die sich durch ausgereifte Technik, unauffällige Optik und noch kompakte Abmessungen auszeichnen. Dank leistungsfähiger Chassis lässt sich ein Mehrkanalsystem zusammenstellen, das großartigen Kinospaß in den eigenen vier Wänden verspricht. Das zum Test eingereichte 5.1-System besteht aus zwei Standlautsprechern Davis Acoustics Maya, den beiden Kompaktlautsprechern Maya Rear sowie dem Mittenlautsprecher Maya Central. Komplettiert wird unser System vom sehr kompakt bauenden Bassreflex-Aktivsubwoofer Maya Sub. 

Standlautsprecher Davis Maya


Schön proportioniert und mit einer Höhe von 90 cm nicht zu hoch gewachsen, lässt sich Maya sehr gut in Wohnraumkinos integrieren. Auf der 19 cm breiten Schallwand verteilen sich drei Chassis, wobei der 17er- Mitteltöner aus Kevlar alle Blicke auf sich zieht. Der Mitteltonspezialist überträgt den musikalisch wichtigen Bereich von 300 bis 3.000 Hertz und lässt sich von einem 170-mm-Tieftöner mit Papiermembran und der 25-mm-Hochtonkalotte aus Gewebe tatkräftig unterstützen. Kraft in den unteren Regionen gewinnt die 3-Wege-Box durch den Einsatz des frontseitig abstrahlenden Bassreflexkanals. Vier Metallspikes im Gehäuseboden sorgen für eine gute Ankopplung an feste Böden und ermöglichen somit den stabilen Stand der 15 kg schweren Boxen. Rückseitig verbauen die Franzosen ein solides Single-Wiring-Terminal, woran Litzenkabel, 4-mm-Bananenstecker oder Kabelschuhe sicher andocken können. Alle Treiber sind oberflächenbündig in die tadellos aufgebauten Gehäuse eingelassen. Die folierten Gehäuse sind in den Varianten Esche schwarz oder Walnuss zum Preis von 649 Euro das Paar erhältlich. Gegen 150 Euro Aufpreis sind die Standlautsprecher in einer sehr schönen Lackversion in mattem Weiß zu erstehen. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1450 Euro

Davis Maya 5.1-Set

Mittelklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren