Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
Neu im Shop
Schallabsorber als Kunstobjekt
offerbox_1607015310.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörerverstärker
20.10.2015

Einzeltest: iFi Audio Neo iDSD

D/A-Wandler iFi Audio Neo iDSD

20485

Ob vom Laptop, Streamer oder vom Smartphone, HiRes ist mittlerweile überall zu Hause. iFi will mit dem Neo iDSD darum einen DAC bieten, der in jeder Lage das Maximum aus dem Signal heraus holt.

 Technisch anspruchsvolle Geräte mit dem gewissen Etwas sind die Spezialität von iFi Audio. Mit hochwertigen Bauteilen und innovativen Technologien, zeigt die Firma praktisch mit jedem neuen System, wo die Grenzen des Machbaren für moderne Kompaktsysteme liegen. Während die Geräte des Herstellers ihre Stärken früher in recht schlichten Strangussgehäusen ausspielten, wurde in den letzten Jahren auch viel Wert auf ausgefallene Designs gesetzt. Vielleicht sogar ein wenig zu viel, denn der neue Neo iDSD unterschiedet sich optisch deutlich von den anderen Geräten aus dem Portfolio von iFi, so dass mittlerweile keine eindeutige Designsprache mehr vorhanden ist. Das bedeutet aber auch, das der Neo, passend zu seinem Namen, einen komplett neuen Weg gehen kann. So lässt sich der schlanke DAC wahlweise in der Horizontalen oder in einer aufrechten Position verwenden. Für ein solches Kompaktsystem ist das äußerst praktisch, denn dadurch lässt sich der Neo iDSD auch besonders platzsparend neben dem Computer auf dem Schreibtisch aufstellen. Auch wenn man das Gerät auf Grund seines Aussehens vielleicht nicht sofort als iFi erkennt, macht er sich dort, dank seiner modernen Gestaltung, ausgezeichnet. Der Drehregler in der Mitte der schlanken Front wird von einer runden Einbuchtung im Gehäuse akzentuiert. Ein schmaler Leuchtstreifen weist den Weg zu den beiden Funktionstasten, die für die Auswahl von Quellen und das aktivieren verschiedener Features genutzt werden. Auf der linken Seite ist ein helles, kontrastreiches OLED Display verbaut, das den Nutzer über alle wichtigen Dinge aufklärt. Egal wie man den Neo iDSD positioniert, die Anzeige rotiert automatisch, so dass sie unabhängig von der genutzten Aufstellvariante ablesbar bleibt. Kopfhörerverstärker gehören seit jeher zu den Spezialitäten von iFi Audio, weshalb natürlich auch der Neo für die Nutzung mit verschiedensten Modellen ausgelegt. ist. Unsymmetrische Ohrhörer können den 6,3-Millimeter- Ausgang verwenden, während für hochwertige, symmetrische Modelle ein 4,4-Millimeter-Anschluss bereitsteht. Der Neo ist für die Verwendung von Kopfhörern mit Impedanzen zwischen 32 und 600 Ohm ausgelegt, die dank einer maximalen Leistung von mehr als 1000 mW problemlos angetrieben werden können. Doch auch in Kombination mit weiteren HiFi-Komponenten wie Aktivlautsprechern oder Verstärkern weiß sich der Neuling zu behaupten. Auf der schlanken Rückseite fanden die Designer Platz für ein Paar symmetrische XLR-Ausgänge, ebenso wie für unsymmetrische Cinch-Buchsen.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 750 Euro

iFi Audio Neo iDSD


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren