Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
149_18782_2
Topthema: Clever gelöst
Geneva Cinema+
Erst ein kraftvoller Filmsound macht bewegte Bilder am Fernseher zum authentischen Kinoerlebnis. Geneva bieten mit ihrem Cinema+ ein intelligentes TV-Soundsystem an, das sich vom Gros der Soundbarlösungen abhebt. Wir haben´s getestet.
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
BenQ W2700
Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Editorial
Neuer hifitest.de Chefredakteur

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Liebe Leser,
an dieser Stelle möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Denn ab sofort bin ich der neue Chefredakteur von hifitest.de und werde aktiv daran arbeiten, diese Website noch spannender und informativer zu gestalten.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörerverstärker
20.10.2015

Einzeltest: AudioValve Solaris DAC

Die Musikmaschine

16386
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Ein Produkt, in dem über 35 Jahre kontinuierliche Entwicklung stecken, ist selten. Das gibt es nur, wenn die Technik alle Trends und Moden überdauert und der Zweck des Produkts zeitlos ist.

Das ist beim Solaris von AudioValve der Fall.

Helmut Becker, Gründer und Mastermind von AudioValve, beschäftigt sich seit über 35 Jahren mit Röhren-Kopfhörerverstärkern. Und auch wenn das Portfolio von Audio- Valve mittlerweile so gut wie alle Verstärker, die es im HiFi-Bereich gibt, umfasst – Vorverstärker, Endverstärker, Phonovorverstärker und Vollverstärker, natürlich alle in Röhrentechnik –, sind Kopfhörerverstärker eines der zentralen Produkte des Unternehmens. So begann die AudioValve-Geschichte mit einem Röhrenkopfhörerverstärker, kurz RKV, den Becker 1982 vorstellte. Den RKV bietet AudioValve mittlerweile in der dritten Generation als RKVIII an. Hinzugekommen sind der Luminare, der mit symmetrischen Anschlüssen und einem Anschluss für elektrostatische Kopfhörer nach Stax- Spezifikationen mehr Anschlussmöglichkeiten für verschiedene Kopfhörer bietet, sowie der Solaris, der quasi RKVIII und Luminare kombiniert und noch mehr Anschlussmöglichkeiten bietet, sodass er auch als Vorverstärker oder sogar als Vollverstärker eingesetzt werden kann – der Solaris hat vom RKVIII auch Lautsprecherausgänge geerbt. Für alle Modelle ist ein hochwertiges DAC-Board verfügbar, das die Geräte um einen USB-Eingang erweitert – und das auch in unserem Testgerät steckt. Wem die schon extrem hohe „Serienqualität“ von AudioValve nicht reicht, der kann den Solaris übrigens auch als „Limited Edition“ bestellen. Für diese Geräte werden sämtliche Bauteile von Hand auf 1 % Toleranz selektiert, dazu kommen noch ein paar aufwendige Tuning-Maßnahmen zum Einsatz.


Ausstattung

Den Solaris kann man also als das Spitzenmodell unter den Kopfhörer- Verstärkern von AudioValve bezeichnen. Wobei sich seine Spitzenposition hauptsächlich durch seine Anschlussvielfalt ergibt. Das „Herz“, die eigentliche Verstärkerschaltung, ist bei allen Kopfhörerverstärkern von Audio- Valve dasselbe. Es handelt sich um eine Röhrenschaltung, bei der pro Kanal vier ECL85 in einer Class-ASchaltung arbeiten. Die ECL85 ist eine vergleichsweise „moderne“ Röhre, die Anfang der 1960er-Jahre auf den Markt kam. Sie besteht aus zwei Systemen, einer Triode und einer Pentode, und wurde ursprünglich für den Einsatz in Fernsehgeräten konstruiert. Die Röhre ist recht verbreitet und auf absehbare Zeit ist die Verfügbarkeit von Ersatzröhren auf jeden Fall gesichert. Wobei die Wahrscheinlichkeit, dass man die Röhren irgendwann einmal tauschen muss, sehr gering ist. Helmut Becker hat jeder Röhre eine Schaltung spendiert, die den Ruhestrom fortlaufend überwacht, sodass die Röhren unabhängig von ihrem Alterungszustand immer optimal arbeiten. Die Schaltung selber ist für den übertragerlosen Betrieb (OTL) ausgelegt und liefert eine Leistung von 8 Watt pro Kanal – weit mehr, als je ein Kopfhörer benötigt.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 5600 Euro

AudioValve Solaris DAC


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren