Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Subwoofer?
Ja
Nein
Ja
54%
Nein
46%

Kategorie: Kopfhörer Hifi
20.10.2015

Einzeltest: Technics EAH-T700

Luxusklasse

12470
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Nach einem fulminanten Neustart auf der IFA 2014 hat Technics als traditionsreiche HiFi-Marke mit Produkten wie der R1-Reference-Serie und 700er-Komponenten seinen Ruf als Hersteller exzellenter HiFi-Produkte neu untermauert. Nun präsentieren die Japaner mit dem EAH-T700 einen neuen HiFi-Kopfhörer – und was für einen .

..Nach der Markteinführung der außerordentlich beeindruckenden R1-Reference- Komponenten war klar, dass Technics sich auf  hochwertige, audiophile Produkte konzentrieren würde. Auch die etwas günstigere 700er- Serie und das kompakte HiFi-System Ottava  (siehe Test in Ausgabe 1/16) zeugen von Technics 50 Jahren Erfahrung in der Entwicklung  und Fertigung anspruchsvoller HiFi-Produkte.  Daher war zu erwarten, dass auch der brandneue EAH-T700 nicht irgendein Kopfhörer  sein würde, sondern mit ganz besonderem Design und technischen Raffinessen aufwartet.  

EAH-T700

 
Bei seiner Preisklasse von rund 1.200 Euro darf man den EAH-T700 eher in der gehobenen Luxusklasse ansiedeln, und das sieht man ihm schon direkt beim Auspacken an. Im kunstvoll gestalteten Karton gelangt der T700 zum Kunden, um sich dann bei Öffnen zweier Deckel der Verpackung durch einen pfiffigen  Mechanismus wie von Geisterhand langsam  und selbsttätig ein gutes Stück aus dem Karton  zu erheben. Dazu ruht der EAH-T700 in einem  schwarzen .Samt-Bett., besser hätte man ein  Diamant-Collier bei  Tiffanys auch nicht präsentieren können. Der gute Ersteindruck bleibt  bestehen, wenn man das .Schmuckstück. aus  seiner Verpackung hebt: Edle Materialien wie  feingebürstetes  Aluminium für die Bügelmechanik und Kopfhörer-Kapseln, superweiches  Leder für das Kopfband-Polster und ein ebenso weiches Leder für die Ohrmuscheln . alles  in bester Verarbeitungsqualität, das überzeugt selbst kritische Augen. Auch die beiden mitgelieferten Anschlusskabel sind von höchster Qualität, sie bestehen aus superflexibler Litze mit einer angenehm weichen Kunststoffummantelung, haben solide, vergoldete Klinkenstecker und können für besten Kontakt an den Kopfhörermuscheln verschraubt werden. Zwei-Wege Als technisches Highlight hat der EAH-T700 zwei aufwendig konstruierte Schallwandler pro Ohrmuschel zu bieten. Ein 50-mm-Treiber mit superleichten und trotzdem stabilen, resonanzarmen Mehrschichtmembranen sorgt für die Wiedergabe tiefer, mittler und hoher Frequenzen. Dazu wurde ein weiterer 14-mm-Treiber eingebaut, der als Super-Tweeter für eine dramatische Erweiterung des Wiedergabebereichs bis weit über die Hörgrenze reicht. Der Hersteller gibt rund 100 kHz als obere Grenzfrequenz an, mehr als genug für die Wiedergabe von hochauflösendem Musikmaterial in 24-Bit-196-kHz-Formaten. Dazu wurde beim EAH-T700 großes  Augenmerk auf die weit nach vorne gelegte Anordnung der Treiber in den Kapseln gelegt, um so einen möglichst räumlichen Klang zu erreichen und die bei Kopfhörern sonst übliche .Im-Kopf-Lokalisierung. zu verringern.  

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1200 Euro

Technics EAH-T700

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren