Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer Hifi
20.10.2015

Einzeltest: Sennheiser HD 800

Großangriff

1451
Christian Gather

Nichts anderes ist Sennheisers neues Spitzenmodell HD 800, in vielerlei Hinsicht. Sei es die neue Wandlertechnologie mit besonders großen Membranen, die schiere Masse des Kopfhörers oder schlicht das Ziel, welches Sennheiser sich selbst mit „dem Neuen“ gesteckt hat: die absolute Spitze des Kopfhörerbaus zu erreichen.

1945 im niedersächsischen Wedemark ansässigen und bis heute vor Ort fertigenden Unternehmens, dass man sich mit dem HD 800 Zeit gelassen hat. Zeit, um nicht nur ein auf den neusten Stand gebrachtes Spitzenmodell zu entwickeln. Nein, der HD 800 begann auf einem leeren Blatt Papier und mit nur einer Vorgabe: den perfekten dynamischen Kopfhörer zu bauen. Die Entwickler warfen ihre gesamte Erfahrung im Kopfhörerbau in die Waagschale, garnierten dies mit viel Experimentierfreude (und der dazugehörigen Geduld) und präsentierten das Endergebnis vor kurzer Zeit der versammelten Presse.

Technik & Design


Das Öffnen des edlen, mit Samt ausgekleideten und weich gepolsterten Kartons erzeugt Ehrfurcht und schickt jede fummelige Plastikpackung zum Schämen in die Ecke. Schon bei kleineren Modellen setzen die Niedersachsen auf ein ansehnliches und praktisches Drumherum; hier schalten sie noch zwei Gänge rauf und machen unmissverständlich klar, dass es sich beim HD 800 um ein absolutes Spitzenprodukt handelt. Vorsichtig schälen die Finger die edle Technik aus ihrer Hülle, gleiten andächtig über Edelstahl, feines Metallgewebe, Mikrofaser und ... Kunststoff? „Ja,“, sagt Chefentwickler Axel Grell, „nur dieser hochbelastbare Spezialkunststoff erreichte das von uns angestrebte optimale Verhältnis aus Steifigkeit und Resonanzarmut.“ Offensichtlich sind Kompromisse fehl am Platz, jedes einzelne Element des HD 800 dient einem einzigen Ziel: der Reproduktion des perfekten Klangs.

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1000 Euro

Sennheiser HD 800

Referenzklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren