Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
307_14654_1
Anzeige
Topthema: Ohrenschmaus
Neueröffnung am 18.12.2021
Deutschlands nördlichster HiFi Händler lädt zum 25-jährigen Jubiläum in seine neuen Räumlichkeiten ein. Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten über die Produkte führender HiFi-Marken aus – von der gut klingenden Einsteigerlösung bis zur Highend-Anlage.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
310_21112_2
Topthema: Mundorf K+T
Zweiwege-Standbox mit Visaton und Mundorf-AMT
Was folgt auf die MuViStar M? Natürlich die MuViStar L, bei der wir den Sprung von der Kompakt- zur Standbox wagen.
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Audio System X 165/3 Evo2
Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.
Advents-Highlights
Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr
offerbox_1638024753.jpeg
>> Hier zum hifitest.de Shop

Kategorie: Freisprechanlagen
20.10.2015

Einzeltest: Seecode Tube

Freihändig

ptb1_1254735019.jpg1
422

Das Kölner Unternehmen Seecode hat sich ganz auf Bluetooth-Freisprechanlagen spezialisiert. Bei den raffinierten Lösungen wird höchster Wert auf einfache Installation und hohen Bedienkomfort gelegt.

Freisprechanlagen Seecode Tube im Test, Bild 2Freisprechanlagen Seecode Tube im Test, Bild 3
Telefonieren im Auto kann ohne Freisprechanlage teuer werden. Seecode bietet innovative Plug&Play-Lösungen, von denen wir uns die praktische Sonnenblenden- Variante „Tube“ zum Test greifen. Die Tube wird - wie viele andere Freisprechanlagen - einfach an die Sonnenblende geclipst. Das Problem bei anderen Lösungen ist jedoch, dass nach Herunterklappen der Blende das Display nicht mehr ablesbar ist und das integrierte Mikrofon akustisch ungünstig sitzt. Der Clou bei der Tube: Sie ist mittels eines Handgriffs drehbar, so dass Display und Mikro immer optimal auf den Fahrer ausgerichtet sind.

Multipairing

Auch technisch hat Seecode viel zu bieten. Die Tube lässt sich mit zwei Telefonen gleichzeitig koppeln. So kann beispielsweise das private und das Diensthandy mit der Freisprechanlage verbunden sein. Insgesamt kann die Freisprechanlage mit acht Mobiltelefonen gepaart werden.

Ansagen

Bei eingehenden Anrufen braucht der Fahrer nicht aufs Display zu schauen, um zu wissen, wer anruft. Dank Text-to-Speech wird der Name von Anrufern aus dem Telefonbuch, welches mit bis zu 300 Einträgen automatisch vom Handy übertragen wird, angesagt. Bei unbekannten Anrufern wird die Nummer angesagt. Dieses Feature ist nicht nur komfortabel, sondern trägt auch zur Verkehrssicherheit bei, da der Blick auf der Straße bleiben kann. Auch die - übrigens sehr leicht von der Hand gehenden - Bedienschritte werden durch die Text-to-Speech- Funktion deutlich angesagt.

Sprachqualität

Die Gespräche werden über die integrierten Lautsprecher in sehr guter Qualität voluminös und deutlich übertragen. Die Tube unterstützt A2DP und AVRCP, Musikdateien vom Handy können also ebenfalls wiedergegeben und gesteuert werden. Das Mikrofon verfügt über diverse Filter zur Echo- und Störgeräuschunterdrückung, so dass die Sprachqualität auch für die Gegenstelle ausgezeichnet ist.

Fazit

Die Seecode Tube ist eine ebenso kostengünstige wie ausgereifte Bluetooth-Freisprechanlage für die Sonnenblende. Neben der ausgezeichneten Sprachqualität bietet sie eine sinnvolle und komfortable Ausstattung. Die Drehfunktion für Display und Mikro macht sie zum Highlight ihrer Gattung. Wer dennoch eine andere Platzierung für die Freisprechanlage bevorzugt, findet bei Seecode eine Reihe weiterer, technisch mit der Tube verwandte Lösungen, die sich alle auf durchdachte Art und Weise im Cockpit anbringen lassen.

Preis: um 100 Euro

Seecode Tube

Oberklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren