Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
127_18013_2
Topthema: Ruark Audio R5
The Entertainer
Die All-in-one-Musiksysteme des Herstellers Ruark Audio vereinen klasse Klangeigenschaften, exzellente Verarbeitung und ein charmantes Retro-Design. Mit Anleihen an das Flaggschiff R7 bringen die Briten nun das neue Modell R5 auf den Markt.
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player
20.10.2015

Einzeltest: Videoweb VideoWeb TV - Seite 2 / 2

Ab ins Netz

Dirk Weyel
Dirk Weyel

Intelligente Menüführung



Nach erfolgreicher Verbindung mit dem Internet sucht der Videoweb TV zunächst nach aktueller Betriebssoftware. Ist dieser Vorgang beendet, startet die Box mit dem Videoweb-Hauptmenü.
Hier finden wir zunächst vier Auswahlmöglichkeiten. Unter Einstellungen können Bildformat, Netzwerk-Konfiguration, Uhrzeit und Sprache angepasst werden. Unter „Service & Apps“ gelangt man in das interaktive Videoweb-Angebot. Bevor es losgeht, muss sich der Nutzer einmalig kostenfrei unter Angabe seiner Anschrift und Mailadresse registrieren. Als weitere Punkte stehen „Mediaplayer“ und „Updater“ zur Wahl. Mediaplayer inklusive Durch die Integration ins Heimnetzwerk kann der Videoweb auch Film-, Musik- und Videodateien von PC oder Netzwerkspeicher auf den TV-Bildschirm bringen. Zusätzlich transportiert der Videoweb TV-Inhalte von angeschlossenen USB-Speichern und SD-Karte zum Fernseher. Wir haben unser Testmuster mit mehreren Dateien gefüttert, die er allesamt uneingeschränkt wiedergegeben hat. Sämtliche Menüpunkte werden über die mitgelieferte Fernbedienung aufgerufen, welche große Tasten bietet, jedoch auch einige ungenutzte Knöpfe hat. Nach der Online-Registierung bei Videoweb haben wir über „Service und Apps“ Zugang zu einem umfassenden Angebot. In einem sehr übersichtlichen Menü lassen sich „Apps“ verschiedener Anbieter auswählen. Hierzu zählen beispielsweise die Mediatheken von ARD und ZDF, Bild.de, Internetradio dienste wie Aupeo und TuneIn, Youtube sowie IP-Videostreams diverser Veranstalter. Seitens Videoweb stehen die Dienste „HD Kino auf Abruf“, „Kinovorschau-Trailer“, „HbbTV“ und „Web-Browser“ zur Verfügung. Durch einmaliges Anklicken der am Bildschirm eingeblendeten Applikation wird diese auf den internen Speicher des Videoweb TV geladen und auf dem Hauptmenü  angezeigt. Dies ermöglicht das schnelle Aufrufen im Alltags betrieb. Der abrufbare Inhalt der einzelnen Applikationen richtet sich nach dem vom Anbieter bereitgestellten Material, kann aber durchweg als sehr vielfältig bewertet werden, zumal alle Angebote bis auf „HD Kino auf Abruf“ absolut kostenfrei sind.

Bild und Ton



Unser Testmuster überzeugte mit durchweg guter Bild- und Tonqualität und einfacher Bedienbarkeit. Auch ohne einen Blick in die Bedienungsanleitung fi ndet man sich sofort zurecht. Ab Werk ist die Box auf eine Ausgabe von 720p voreingestellt. Der Videoweb TV kann die Signale bis zur Full-HD-Auflösung von 1080p hochskalieren; dies ist besonders für die HD-Filme interessant. Wir empfehlen, für normale Internetanwendungen die Voreinstellung zu belassen. Neben der Tonwiedergabe via HDMI kann der Videoweb auch über ein optisches Kabel an die HiFi- Anlage angeschlossen werden. Nutzt man die Radiofunktion oder hört Musik aus dem Heimnetzwerk oder vom USB/SD-Speicher, schützt ein Bildschirmschoner vor Einbrenneffekten.

Fazit

Mit dem Videoweb TV finden auch ältere Flachbildschirme unkompliziert Zugang ins World Wide Web. Die kleine, kompakte Box ist einfach zu bedienen und ermöglicht den Zugang zu zahlreichen interessanten Internetapplikationen wie Youtube, Mediatheken oder Webradio.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 150 Euro

Videoweb VideoWeb TV

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Preis: um 150 
Vertrieb: Videoweb, Karlsruhe 
Telefon: 0721 7540540 
Internet: www.videoweb.de 
Abmessungen(B x H x T): 192/34/150 
Gewicht(in Kg): 0.39 
Stromverbrauch(Betrieb in Watt): 6.5 
Stromverbrauch(Standby in Watt): 0.4 
Ausstattung: HDMI, Ethernet, optischer Digitalausgang, 2 USB-Schnittstellen, SD-Kartenslot/Installationsassistent, WLAN-Anbindung, Mediaplayer-Funktion(UPnP, USB, SD) /1080p, nach Registrierung Zugang zu zahlreichen internet basierten Diesten wie Youtube, Mediatheken, HD-Kino auf Abruf 
Bild( 25%) 1,5 
Ton (15%) 1,5 
Ausstattung (30%) 1,2 
Verarbeitung (10%) 1,5 
Bedienung (20%) 1,4 
Preis/Leistung sehr gut 
Vorteile: kompakte Abmessungen, sehr viele Internetangebote abrufbar, Video-,Foto, Musikwiedergabe per UPnP, USB und SD 

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren