Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
Neu im Shop
Akustikelemente für Wandmontage
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player
20.10.2015

Einzeltest: Primare NP5 Prisma - Seite 3 / 3

Volles Spektrum

Das bedeutet aber, dass sich das Nutzerinterface je nach genutzter App ändert. Auf die Funktionalität hat das Konzept keinen Einfluss und tatsächlich ist die Unterstützung von Googles und Apples Netzwerkübertragung eine gute Sache.

So kann nämlich praktisch jede App zur Audiowiedergabe an der Anlage genutzt werden. Wer doch lieber alles aus einer Hand haben möchte, kann Roon benutzen, um den Prisma zusammen mit anderen unterstützten Geräten in einer entsprechenden Umgebung einzusetzen. Das Konzept des schwedischen Herstellers geht mit dem NP5 wunderbar auf. Vom Erhalt des Kartons bis zum Spielen der ersten Töne vergehen nur wenige Minuten. Viel näher als hier kommt man dem Prinzip von Plugand-Play bei modernen Netzwerksystemen kaum. Auch ohne Nutzung eines Ethernetkabels machte der kleine Streamer eine gute Figur. Einzig beim  schnellen Wechsel von Songs in 192 kHz benötigte der Prisma ein wenig mehr Bedenkzeit als sonst.  Klanglich geht der Player recht neutral ans Werk. Sehr linear und ohne Überbetonung bestimmter Frequenzbereiche liefert er gute Voraussetzungen für den genutzten Digital-AnalogWandler. Dazu zieht er viele Details  aus dem Signal heraus und stellt die musikalischen Komponenten angenehm plastisch dar. Die Bühne wirkt breit, überzeugt aber vor allem mit einer guten Tiefenstaffelung. Auch in Sachen Dynamik wird einiges geboten, wodurch der NP5 lebendig und frisch wirkt. Genreübergreifend klingt der Streamer einfach sympathisch.  Für den Einstieg oder zur einfachen Nachrüstung ist der NP5 Prisma genau richtig. Bequem bei der Einrichtung und Integration in ein bestehendes System ist der Streamer schnell einsatzbereit und bietet HiRes- und Internetstreaming ganz nach Wunsch. Dazu ist die Bedienung durchdacht und bietet eine komfortable und eingängige Steuerung. Hier werden alle Vorzüge der digitalen Musikwiedergabe in einem kompakten und preiswerten Gerät zusammengefasst.

Fazit

Dank seiner Einfachheit in Sachen Aufstellung, Einrichtung und Bedienung ist der Primare NP5 Prisma ein toller Einstieg in die Welt des Streamings. Dabei bietet der kleine Netzwerkplayer mit HiRes, Onlineservices und Multiroom alles, was man heute braucht, um Verstärker mit digitalem Anschluss die passende Quelle zur Seite zu stellen.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 500 Euro

Primare NP5 Prisma


-

Ausstattung

 
Preis: um 500 Euro 
Vertrieb: In-akustik, Ballrechten-Dottingen 
Telefon: 07634 56100 
Internet: www.in-akustik.de 
B x H x T: 143 x 36 x 120 mm 
Eingänge: WLAN, 1 x Ethernet 1 x USB-A, Bluetooth 
Unterstützte Formate: MP3, OGG, WMA, ALAC, FLAC, AIFF, WAV, DSD 
Unterstützte Abtastraten: PCM bis 192 kHz, 24 Bit; DSD bis DSD128, 5,6 MHz, 1 Bit 
Ausgänge: 1 x S/PDIF koaxial 1 x Toslink optisch 

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren