Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Audio System X 165/3 Evo2
Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.
306_14642_1
Anzeige
Topthema: Cyber Monday bei beyerdynamic
Gratis-Kopfhörer und bis zu 50% Rabatt!
beyerdynamic bietet zahlreiche Produkte zu attraktiven Preisen an. Im Rahmen des Cyber Monday spart ihr bis zu 50 Prozent. Die Attraktivität der exklusiven Angebote wird durch einen GRATIS-Kopfhörer für jede Bestellung ab 199 € weiter gesteigert.
292_20885_2
Topthema: 4K UST Laser TV
Der BenQ V7000i im Test
Der Gewinner des EISA-Awards 2021-2022 in der Kategorie "Laser TV Projection System" V7000i ist ein smarter 4K Ultrakurzdistanz Beamer mit Android TV Oberfläche und akkurater Farbwiedergabe und wohnzimmerfreundlichem weißem Gehäuse.
309_0_3
Anzeige
Topthema: On-Ear statt Rentier
Dein Fest, dein Sound - Bis zu 22% Rabatt auf Teufel-Produkte
Du bist auf der Suche nach einer tollen Geschenkidee, die unterm Baum für strahlende Augen sorgt? Egal, ob für Mama, den älteren Bruder oder deine beste Freundin, über guten Sound freuen sich nun wirklich alle.
Advents-Highlights
Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr
offerbox_1638024753.jpeg
>> Hier zum hifitest.de Shop

Kategorie: Beamer
20.10.2015

Systemtest: Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B

Der Beamer als TV-Ersatz – zwei Systeme im Vergleich

Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 1
19114

Je größer das Bild sein soll, umso interessanter wird die Verwendung eines Beamers auch im Wohnzimmer. Das haben längst auch die Hersteller erkannt und entsprechend reagiert.

Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 2Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 3Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 4Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 5Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 6Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 7Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 8Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 9Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 10Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 11Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 12Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 13Beamer Epson EH-TW7100, Epson EH-LS500B im Test , Bild 14
Nachdem wir kürzlich schon zwei dieser sogenannten Laser-TVs – also Ultrakurzdistanz-Beamer mit Laser-Lichtquelle – im Test hatten, haben wir uns jetzt mit dem Epson EH-LS500 den dritten vorgenommen und ihn direkt mit seinem Kollegen EH-TW7100 verglichen. Bei dem handelt es sich um einen Beamer für die klassische Installationsweise nämlich hinter der Couch oder unter der Decke.   
Außer dem Umstand, dass der EH-LS500 uns in Schwarz zur Verfügung stand, gibt es noch andere Unterschiede zwischen den beiden Epson-Beamern. Während die Optik des EH-TW7100 ganz klassisch vorn aus dem Gehäuse lugt, wurde diese beim EH-LS500 nach Manier eines Ultrakurzdistanz-Gerätes quasi obendrauf gesetzt. Das hat eine gewisse Ähnlichkeit mit der Ansaughutze eines Sportwagens aus den 80er-Jahren, außerdem gibt es den LS500 auch in Weiß.     
52
Anzeige
Ausgewählte AV-Komponenten vom Online Fachhändler zu Top Konditionen mit Beratung 
qc_AV-01_1635154545.jpg
qc_AV-02_2_1635154545.jpg
qc_AV-03_3_1635154545.jpg
>> Mehr erfahren bei


Wohin mit dem Beamer?


Das ist nicht ganz unerheblich, da beide Geräte bevorzugt im Wohnzimmerkino betrieben werden sollen, und da ist Schwarz eher selten die Farbe der Wahl. Unabhängig von der äußeren Erscheinung, die der bevorzugten Platzierung des jeweiligen Beamers geschuldet ist, arbeiten beide Epson-Beamer mit unterschiedlichen Leuchtmitteln. Beim EHLS500 leuchtet ein langlebiger Laser, während beim EH-TW7100 eine herkömmliche Hochdrucklampe ihren Dienst tut, ein Umstand, der mitverantwortlich für dessen geschmeidigen Preis von deutlich unter 2.000 Euro ist. Beide Beamer verfügen über eine ausgesprochen gute Tonabteilung, die allerdings nur beim EH-LS500, dem Ultrakurzdistanz-Beamer so richtig zum Tragen kommt. Der profitiert nämlich hier am meisten von seiner Aufstellungsweise kurz vor der Leinwand und mit den Lautsprechern in Richtung Zuschauer, so ähnlich wie eine Soundbar. Beim EHTW7100 sieht das schon anders aus; steht er hinter der Couch, strahlen die Lautsprecher gegen die rückwärtige Wand, wird er unter der Decke montiert, hört er sich auch nicht besser an, zumindest gibt es keine Aufbausituation, in welcher der Ton zum Bild passend abgestrahlt wird. Allerdings nutzt auch der LS500 das Potenzial der eingebauten Lautsprecher nicht so gut, wie er könnte; die Chassis sind einfach zu winzig und bieten kaum besseren Sound als die eingebauten Lautsprecher eines Flachbildschirms. Da ist es gut, dass beide Beamer auch den Anschluss einer Soundbar erlauben, beim EH-TW7100 geht das sogar drahtlos per Bluetooth. Beim eingebauten Sound kann also keiner der beiden wirklich punkten und bietet hier zumindest gegenüber einem Fernseher kaum Vorteile. Beim Bild sieht das dann schon anders aus.     


EH-TW7100 – der Normalo


Haben Sie die Möglichkeit, den Beamer klassisch hinter dem Sitzplatz oder sogar unter der Zimmerdecke zu montieren, sind Sie mit dem EHTW7100 fein raus. Das flexible Objektiv mit seinem 1,6-fachen Zoom erlaubt eine Positionierung des Beamers zwischen 2,64 und 4,3 Metern von der Leinwand entfernt, um eine Bildbreite von zwei Metern, entsprechend einer Diagonalen von 90 Zoll, zu erreichen. Näher dran wird’s kleiner und weiter weg größer und etwas dunkler. Dabei lässt er sich dank des Lensshift, der sowohl vertikal als auch horizontal eingreift, in den meisten Fällen perfekt senkrecht zur Leinwand ausrichten.     

EH-LS500 – der Ultrakurze


Um mit dem EH-LS500 eine Bildbreite von zwei Metern zu erreichen, beträgt der Abstand des Beamers zur Leinwand nur 75 Zentimeter, gemeint ist hier der Abstand der Vorderkante des Beamers und nicht etwa der Optik zur Leinwand. Auch hier heißt es wieder, wer ein größeres Bild haben möchte, muss auch den Projektionsabstand vergrößern; so braucht es bei 100 Zoll Bilddiagonale schon einen Abstand von knapp 84 Zentimetern. Weil bei den meisten Sideboards jedoch bei 60 Zentimetern Tiefe Schluss ist, heißt es nun, entweder entsprechendes Mobiliar zu finden oder auf das letzte Quäntchen Bildgröße zu verzichten. Der Gebrauch des Zooms empfiehlt sich hier eher nicht, da er rein digital funktioniert und deshalb Auflösung kostet. Die Möglichkeit, den Ultrakurzdistanz-Beamer einfach unter die Decke zu verbannen, weil das unter Umständen etwas mehr Flexibilität bedeutet, ist beim EHLS500 nicht vorgesehen.     

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-03_3_1637747778.png
>> Mehr erfahren

Kontaktfreudig


In einer Klappe unter der Lautsprecherabdeckung des Ultrakurzdistanz- Beamers LS500 findet sich die dritte HDMI-Buchse, daneben ein USB-Anschluss zur Versorgung des optionalen Wireless-HDMIDongles. Damit lassen sich dann auch die Inhalte diverser Streamingdienste per Amazon Fire TV Stick oder Chromecast nutzen. Das gleiche Ensemble findet sich auch auf der Rückseite des TW7100, der bietet wie erwähnt obendrein noch die Möglichkeit, den Ton per Bluetooth an eine Soundbar oder ein anderes Audiogerät zu übertragen. Insgesamt bleibt jedoch die Anbindung bei beiden Epson-Beamer an die üblichen Streamingdienste deutlich hinter der Konkurrenz zurück. Was beiden Epsons an einer komfortablen Streaminglösung fehlt, ist eine Benutzeroberfläche mit integriertem Mediaplayer sowie eine einfachere Integration ins Netzwerk.     


4K und HDR – Bildqualität


Das Wichtigste ist allerdings die Bildqualität, und hier haben Beamer von Epson seit jeher ein gewichtiges Wort mitzureden. Zwar werden in beiden Beamern LCD-Panels mit Full-HD-Auflösung eingesetzt, dank der 4K-Enhancement-Technologie von Epson wird die projizierte Auflösung jedoch auf 4K interpoliert. Zumindest fast, streng genommen gibt sich Epson hier mit doppelter Full-HD-Auflösung zufrieden. Dafür liefern beide Beamer eine derart hohe Lichtausbeute, dass auch die HDR-Vorstellung selbst im zumeist recht hellen Wohnzimmer ziemlich gut gelingen dürfte. Im Menü lässt sich das HDR-Ergebnis zudem in plus-minus acht Stufen in Richtung hell oder dunkel an die örtlichen Lichtverhältnisse anpassen. Die Epson-Beamer unterstützen beide neben SDR, also dem Standard-Kontrast, auch HDR10 und HLG-HDR, Letzteres ist der geplante HDR-Standard für Fernsehübertragungen. Auch die bekannt effektive Zwischenbildberechnung ist bei beiden mit an Bord; so werden gerade bei schnellen Schwenks in Spielfilmen oder bei Sportübertragungen Nachzieheffekte vermieden. Diese Funktion bleibt allerdings der Ausgabe in Full-HD-Auflösung vorbehalten. Dasselbe gilt für 3D-Content, denn auch dieser wird von beiden unterstützt, dank der ohnehin hohen Lichtausbeute – selbst im kalibrierten Eco-Betrieb erreicht der TW7100 immer noch 1200, der LS500 gar 1600 Lumen – bleibt das Bild auch mit Shutterbrille immer noch hell genug, sie sorgt im Gegenteil sogar für etwas mehr Kontrast.     

Spezielle Leinwand


Der Kontrast lässt sich mit speziellen teilreflexiven Leinwänden sogar im hellen Wohnzimmer noch mal verbessern. Besagte Tücher sehen nicht weiß, sondern grau aus. Die Oberfläche funktioniert ähnlich wie eine Jalousie oder ein Prisma, sie reflektiert hauptsächlich das Bild vom Beamer, Streulicht aus anderen Richtungen wird dagegen weitgehend geschluckt. Das Gute ist, dass es solche Tücher für beide Arten von Beamern gibt, sowohl für die Ultrakurzdistanz-Projektion als auch für die klassische Projektion aus größerer Distanz. 2018 haben wir einmal eine Parallax-Leinwand für normale Distanzen von Spalluto getestet sowie eine dnp Supernova für speziell für die Ultrakurzdistanz, ein Blick in die Kategorie Leinwände der Bestenliste gibt genauer Aufschluss.  

Fazit

Experiment gelungen, würde ich sagen, denn mit jedem der beiden Epson-Beamer erreicht man Bildschirmdiagonalen im Wohnzimmer, für die man entweder schwer tragen oder tiefer in die Tasche greifen muss, will man sie mit einem TV-Gerät realisieren. Dabei kann sowohl der EH-TW7100 als auch der EH-LS500 seine systembedingten Vorteile ausspielen, je nach Aufstellungsmöglichkeiten.

Preis: um 1700 Euro

Epson EH-TW7100

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 3000 Euro

Epson EH-LS500B

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

02/2020 - Thomas Johannsen

Ausstattung

 
Vertrieb Epson, Meerbusch 
Telefon 01805 239110 
Internet www.epson.de 
Lumen (Lt. Hersteller) 3000 
Lumen (gemessen im Eco-Modus) 1200 
Bildhelligkeit (bei 6500 Kelvin) ...schwarz/weiß 0.58/1200 
ANSI-Kontrast 305:1 
Full-on- / Full-off-Kontrast 2069:1 
Ausleuchtung (in %) 97 
Betriebsgeräusch (0,5 m/dB(A), in dB) < 30 dB (Eco) 
min. / max. Abstand (bei 2 m Bildbreite, in m) 2.64/4.3 
Projektionsverhältnis / Zoomfaktor 1,32 - 2,15:1/1.6 
Gamma (D65)
Abmessungen B x H x T (in cm) 41/15.7/31 
Gewicht (in kg) 6.9 
Aus / Standby / Betrieb <0,3 W/350 W, 300 W (mittel), 250 W ( eco) 
Lampenart / Lampenleistung (in Watt) UHE, 250 W 
Preis Ersatzlampe 120 
Lebensdauer Lampe (in Std) Standard / Eco / Kosten pro Std (in Cent) 3500 / 5000 
Projektionsprinzip 3 LCD, 0,61 Zoll mit C2 Fine 
Native Auflösung 1920 x 1080 (Bildformat 16:9) HD4K 4096 x 2160 komprimiert 
3D-Verfahren Side-by-Side, Oben und unten 
...Video / S-Video Nein / Nein 
...Komponenten / SCART Nein / Nein 
...VGA / RGB / DVI / HDMI Nein / Nein / Nein / Nein 
...Audio / 12 Volt Trigger / RS-232C Nein / Nein / Nein 
...Full HD Nein 
Motorischer Zoom / Fokus Nein / Nein 
Rückpro / Deckenpro Ja / Ja 
Trapezausgleich Vertikal: ± 30°, Horizontal ± 30° 
Lens-Shift (manuell/motorisch) Ja / Nein 
Formatumschaltung 4:3-Schaltung + diverse Zoom-Modi 
Fernbedienung / beleuchtet Ja / Ja 
Signalkompatiblität Pal, SECAM, NTSC, HDTV 720p, 1080i, 1080p EDTV 480p, 576p 
Besonderheiten mit 4K und HDR kompatibel, adaptive Blende 
Preis/Leistung sehr gut 
+ einfache Farbkalibrierung 
+ sehr gute HDR-Umsetzung 
Klasse Spitzenklasse 

Ausstattung

 
Vertrieb Epson, Meerbusch 
Telefon 01805 239110 
Internet www.epson.de 
Lumen (Lt. Hersteller) 4000 / 1200 (Eco) 
Lumen (gemessen im Eco-Modus) 1600 
Bildhelligkeit (bei 6500 Kelvin) ...schwarz/weiß 0.25/1600 
ANSI-Kontrast 224:1 
Full-on- / Full-off-Kontrast 6400:1 
Ausleuchtung (in %) 94 
Betriebsgeräusch (0,5 m/dB(A), in dB) < 30 dB (Eco) 
min. / max. Abstand (bei 2 m Bildbreite, in m) 0.54/0.74 
Projektionsverhältnis / Zoomfaktor 0,27-0,37:1/1.35 
Gamma (D65) 2.34 
Abmessungen B x H x T (in cm) 45.8/22.8/37.5 
Gewicht (in kg) 9.3 
Aus / Standby / Betrieb <0,3 W/275 W, 205 W (75%), 150 W (50%) 
Lampenart / Lampenleistung (in Watt) Laser 
Preis Ersatzlampe nicht vorgesehen 
Lebensdauer Lampe (in Std) Standard / Eco / Kosten pro Std (in Cent) 20.000 
Projektionsprinzip 3 LCD, 0,62 Zoll 
Native Auflösung 1920 x 1200 (Bildformat 16:9) UHD (4K+2K) 4096 x 2160 komprimiert 
3D-Verfahren Frame-Packing (Full HD 3D), Side-by-Side, Top-and-Bottom Frame Sequential (3D Ready) 
...Video / S-Video Nein / Nein 
...Komponenten / SCART Nein / Nein 
...VGA / RGB / DVI / HDMI Nein / Nein / Nein / Nein 
...Audio / 12 Volt Trigger / RS-232C Nein / Ja / Ja 
...Full HD Ja 
Motorischer Zoom / Fokus Nein / Nein 
Rückpro / Deckenpro Ja / Nein 
Trapezausgleich Vert.: +/-3°, Hori.: +/-3° 
Lens-Shift (manuell/motorisch) Nein / Nein 
Formatumschaltung 16:10 (nativ), 16:9 umschaltbar, diverse Zoom-Modi 
Fernbedienung / beleuchtet Ja / Nein 
Signalkompatiblität WUXGA, Pal, SECAM, NTSC, HDTV 720p, 1080i, EDTV 480p, 576p 
Besonderheiten für Amazon Fire Stick oder Google Chromcast vorbereitet, mit 4K und HDR kompatibel 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
+ sehr gute Farbreproduktion 
+ gute HDR-Einstellungen 
Klasse Spitzenklasse 
Testurteil ausgezeichnet 

Bewertung

 
Bild 60% :
Kontrast 10%
Farbwiedergabe 10%
Schärfe 10%
Geometrie 10%
Rauschen 10%
Bildruhe 10%
Praxis 15% :
Zoomfaktor 5%
Lüftergeräusch 5%
Betriebskosten 5%
Bedienung 15% :
Gerät 5%
Fernbedienung 5%
Menüs 5%
Ausstattung 5% :
Verarbeitung 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren