Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Aktivlautsprecher
20.10.2015

Einzeltest: M&K Sound MPS2520P / V8

Let’s Rock ’n’ Roll

18986
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Wie kaum ein anderer Hersteller von Lautsprechern ist die Marke Miller & Kreisel mit der professionellen Tonstudio-Szene verbunden. Denn sowohl Hollywood-Filmproduktionen als auch namhafte Musikalben werden meistens auf Systemen von M&K Sound abgemischt.

Gute Gründe, die aktiven Studiomonitore MPS2520P mal auch im HiFi-Betrieb unter die Lupe zu nehmen.„The Choice of the Professionals“ fällt als Slogan auf den Kartons von M&K-Sound-Produkten direkt ins Auge. Der übliche Marketingspruch, mag man denken, doch weit gefehlt. Miller&Kreisel gehört zu den wenigen Lautsprecher-Herstellern, die tatsächlich in professionellen Kreisen hoch gehandelt werden. Denn M&K gehört zu den renommiertesten Lautsprechermarken im Film- und Tonstudiosektor. Kino-Blockbuster wie „Star Wars“, „King Kong“ oder „Herr der Ringe“ wurden auf Soundsystemen von M&K Sound abgemischt und gemastert. Es gibt kaum ein namhaftes Filmstudio, in dem nicht in den letzten zwei Jahrzehnten die legendären Produkte wie die passiven Lautsprecher S150 oder S300 als Soundreferenz für die Tonproduktion herangezogen wurden. Als vollaktive Version sind die Studiomonitore MPS2520P die legitimen Nachfolger dieser Studiolegenden und sind sogar für den normalsterblichen HiFi-Liebhaber erstens durchaus noch erschwinglich und zweitens eine ernsthafte Überlegung wert.


M&K Sound


Mitte der 70er-Jahre begründeten Ken Kreisel und Jonas Miller in Kalifornien ihre eigene Lautsprechermarke und ernteten direkt zu Beginn gehörigen Respekt in der Szene. Denn kein Geringerer als Walter Becker von „Steely Dan“ beauftragte die beiden Firmengründer mit dem Bau eines Studiomonitor- Systems, um das Album „Pretzel Logic“ zu produzieren. Auch der erste aktive Subwoofer der Welt kam 1977 aus dem Hause M&K Sound. Schließlich wurde 1995 mit der S150 eine echte Legende geboren: Die THX-Ultra-zertifizierten Lautsprecher setzen seit über 20 Jahren regelrechte Maßstäbe in Sachen Tonalität, Abstrahlverhalten und Dynamik. Noch mehr bekannt und verbreitet sind allerdings die S300-Modelle, die technologisch die Nachfolge der S150 darstellen. Mittlerweile ist die Marke M&K Sound in Dänemark beheimatet, dort werden seit 2009 sämtliche M&KProdukte entwickelt und gefertigt.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 6500 Euro

M&K Sound MPS2520P / V8


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren