Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Zubehör HiFi
20.10.2015

Serientest: bFly Audio BaseOne, bFly Audio BaseTwo, bFly Audio PG1+, bFly Audio PA1, bFly Audio PA1/3 - Seite 3 / 4

Drunter und drüber

Thomas Schmidt
Thomas Schmidt

Reinhold Schäffer empfiehlt das Gewicht vor allem in Kombination mit seiner Tellermatte PA1, die aus einer Mischung aus Kork und Naturkautschuk besteht und in 1 und 3 Millimetern Stärke verfügbar ist. Der Materialmix sorgt für eine noch bessere Bedämpfung des Tellers und vor allem auch Rutschsicherung.

Abgesehen davon gibt der „Salz-und-Pfeffer“-Look jedem Laufwerk eine richtig professionelle Note. Die Matten kosten – je nach Dicke - zwischen 20 und 29 Euro. Eine kleine Investition, die immer drin ist, wie ich meine. So – mit „drüber“ sind wir fertig – jetzt soll es noch darum gehen, was man „drunter“ stellt. Und hier bekommen wir jetzt echte Vielfalt: Zunächst rein optisch, denn die bFly- Basen kann man sowohl unlackiert als auch mit einem schwarzen Finish bekommen. Dann gibt es zwei unterschiedliche Typen: Einmal mit einer reinen 30-Millimeter- Multiplex-Platte und einmal mit einer drei Millimeter starken eloxierten Aluminiumplatte, die mit einem spiralförmig aufgetragenen Polymerkleber fest mit der Holzplatte verbunden ist. Zu guter Letzt gibt es noch zwei Varianten der Füße: Beiden gemein ist die Schichtung von Aluminium, einem Kork-Kautschuk- Mix wie bei der Tellermatte, dann eine dämpfende Sorbothanschicht und schließlich noch eine Lage Kautschuk. Die PRO-Variante der Füße hat um die unteren Schichten herum noch einen zusätzlichen Aluminium-Ring, der die Konstruktion seitlich stabilisiert – man verspricht sich hiervon eine größere Unempfindlichkeit gegenüber Luftschall. Die Füße sind selbstverständlich in der Höhe verstellbar, so dass sich in jedem Fall ein waagerechter Stand einstellen lässt. Auch der Preis der Basen hält sich mit 158 Euro für die BaseOne und 278 Euro für die BaseTwo in Grenzen – die seitlich geführten Pro-Füße kosten 30 Euro Aufpreis. Je nach Bauart des verwendeten Plattenspielers haben schon die Basen alleine eine mehr oder weniger deutliche Wirkung. Bei Subchassis-Plattenspielern ist der Effekt eher überschaubar – klar, die sind ja schon selbst vom Untergrund entkoppelt. Anders sieht es dann schon bei „Brettspielern“ aus, die ja meistens nur halbherzig über einen „Gummifuß“ entkoppelt sind. Hier bringt schon die kleine BaseOne spürbare Verbesserungen – die Wiedergabe wird entschlackter, differenziert und erhält ein gerüttelt Maß mehr Autorität im Bassbereich. Die BaseTwo ist an dieser Stelle noch einmal ein Upgrade, bleibt aber bei einem ganz einfachen Plattenspieler preislich natürlich nicht mehr im Rahmen.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 158 Euro

bFly Audio BaseOne


-

Preis: um 278 Euro

bFly Audio BaseTwo


10/2013 - Thomas Schmidt

Preis: um 88 Euro

bFly Audio PG1+


10/2013 - Thomas Schmidt

Preis: um 20 Euro

bFly Audio PA1


10/2013 - Thomas Schmidt

Preis: um 29 Euro

bFly Audio PA1/3


10/2013 - Thomas Schmidt

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren