Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
187_19803_2
Topthema: Schwere Geschütze
Goya Acoustics Moajaza
Der internationale High End Markt ist kein leichtes Betätigungsfeld für einen Hersteller. Goya Acoustics möchte trotzdem genau hier einsteigen und scheut dabei keine Anstrengungen.
186_19805_2
Topthema: Verführerisch
Bowers & Wilkins 705 Signature
Wir haben den neuen Regallautsprecher 705 Signature auf den Prüfstand gestellt.
193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
Multimedia Zwerg
Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Zubehör Heimkino
20.10.2015

Systemtest: Axing EoC 20-01, Axing EoC 1-11/EoC 2-11(20-02)

Schnelles Internet im ganzen Haus

19551
Dirk Weyel

Wer sich mit dem Aufbau und der Planung größerer TV-Verteilanlagen befasst, steht oft vor der Frage, wie man neben TV auch Internet-Signale kostengünstig und effizient verteilt. Wir haben mit der Ethernet over Coax-Lösung von Axing einen interessanten Verteilweg gefunden.


Eine logische Verteilung von TV-Signalen wird in der Regel via Satellit über einen Multischalter oder den klassischen Kabelanschluss vorgenommen. Wer zusätzlich noch einen Internetanschluss haben möchte, musste bisher zusätzliche Netzwerkkabel verlegen oder auf WLAN und Powerline-Adapter zurückgreifen. Mit der Axing EoC-Serie ist dies nicht mehr notwendig.
Eine sichere und sehr zuverlässige Lösung bietet „Ethernet over Coax“. Ethernet over Coax (kurz EoC) ist die Technik, die eine einfache Einspeisung von Internetsignalen in vorhandene Sat- oder Kabel- Verteilstrukturen erlaubt und damit das Netz überall dort verfügbar macht, wo eine TV-Anschlussdose ist. Die hoch abgeschirmten, digitaltauglichen Koaxialkabel der Sat-Anlage bieten erstklassige Übertragungseigenschaften für die Datenübertragung. Vorteile gegenüber WLAN sind die größere Reichweite und Sicherheit gegen Funkstörungen durch die mindestens doppelt geschirmten Kabel.


Zwei Systeme


Axing bietet aktuell zwei verschiedene Systeme für unterschiedliche Anwendungsbereiche an. Zum einen ist dies die Peer-2-Peer-Lösung mit EoC 1-11 und EoC 2-11. Hierbei bauen die EoC-Geräte EoC 1-11 bzw. 2-11 mithilfe des G.hn-Standards im Frequenzbereich von 6 bis 76 MHz ein Ethernet- over-Coax-Netzwerk über das Koaxialkabel auf. Dieses EoC-Netzwerk wirkt wie ein großer Internet-LAN-Switch. Jeweils eingebundene Modems kommunizieren miteinander und erlauben den Direktanschluss von zwei LAN-fähigen Geräten wie z. B. PCs, Notebooks, Server, Drucker oder Smart-TVs. Das EoC 2-11 bietet außerdem einen drahtlosen Wi-Fi-Zugang, sodass auch dem mobilen Empfang auf Tablet oder Smartphone nichts mehr im Wege steht. Der Axing EoC 2-11 fungiert hierbei wie ein herkömmlicher Accesspoint, an dem sich mobile Geräte mit WLAN per gesicherter Verbindung anmelden können.
Die jeweiligen Internetsignale werden vorzugsweise am terrestrischen Eingang eines Multischalters über das Standardmodem EoC 1-11 eingespeist. Hierbei liegen die Übertragungsdaten laut Herstellerangaben bei bis zu 720 Mbit/s (brutto). Insgesamt lassen sich mit der Axing-EoC-Lösung sehr lange Kabelstrecken mit einer Reichweite von bis zu 60 dB Kabeldämpfung überbrücken.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 850 Euro

Axing EoC 20-01


-

Preis: um 160 Euro

Axing EoC 1-11/EoC 2-11(20-02)


05/2020 - Dirk Weyel

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren