Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
15% auf Akustikelemente
offerbox_1590658558.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Zubehör Car-Media
20.10.2015

Einzeltest: JL Audio LoC22

Premiumlösung

18155
Elmar Michels
Elmar Michels

Mit dem LoC22 bringt JL Audio einen High-Low-Adapter, der viel mehr ist als nur ein Spannungswandler.Der eigentliche Job eines High-Low-Adapters ist relativ einfach und klar definiert: aus dem für Nachrüstgeräte zu lauten Musiksignal vom Werkssystem ein verträgliches Signal von einigen Volt zu machen.

Doch in modernen Fahrzeugen hat der Converter einen wesentlich schwierigeren Job. Er muss eventuelle „Nettigkeiten“ des Werksradios erkennen, zum Beispiel, wenn eine Diagnosefunktion das Vorhandensein der Lautsprecher überprüft. Damit das Radio nicht Alarm schlägt, zeigt ihm der LoC22 statt der typischen hohen Impedanz einer Nachrüstanlage eine niedrige Last von 60 Ohm. Das ist immer noch viel für manche Fahrzeuge, sollte jedoch in vielen Fahrzeugen funktionieren. Dabei wird Leistung an einem Widerstand verbraten und es entsteht Abwärme, daher ist diese Schaltung hitzeüberwacht und, wenn nicht gebraucht, ganz abschaltbar. Die praktische Einschaltautomatik für anhängende HiFi-Komponenten ist umschaltbar von DC-Erkennung auf Signal-Sense, sodass alle Fälle abgedeckt werden. Im Inneren des LoC herrscht Premium vor. Es gibt ein richtiges Schaltnetzteil und der LoC22 hat mit maximal 8 Volt einen doppelt so hohen Output wie die üblichen 4 Volt. Er kann dabei mit einem Poti geregelt werden, Clipping-LED inklusive. Weiterhin glänzt der LoC mit einer extrem hohen maximalen Eingangsspannung bis 40 Volt. Damit kann er nicht nur die Lautsprecherausgänge einfacher Werksradios handeln, sondern kommt auch mit der wesentlich höheren Ausgangsspannung von Leistungsverstärkern aus einem Soundpaket zurecht. Rechnerisch entsprechen 40 Volt 400 Watt an 4 Ohm – das sollte reichen.

Fazit

Der LoC22 ist ein hervorragend gemachter und ausgestatteter Converter, der mit satten Eingangs- und Ausgangsspannungen und komfortabler Bedienung weit über dem Durchschnitt liegt. Ein Premium-Problemlöser für moderne Fahrzeuge.

Preis: um 100 Euro

JL Audio LoC22


-

Ausstattung

 
Kategorie High-Low-Converter zum Anschluss von Nachrüstendstufen an Werksradios 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Abmessungen 120 x 77 x 31 mm 
Eingänge 2-Kanal-High-Level (bis 40 V) 
Ausgänge 2-Kanal-Cinch (8 V) Remote-out (bis 100 mA) 
- Anbindbar an alle Werksradios 
- Einschaltautomatik über DC oder Signalerkennung 
- Lautsprechersimulation für Diagnoseschaltungen, abschaltbar, mit Thermoschutz 
- Ausgangspegel regelbar, mit Clipping-LED 
- Auch für Werksverstärker (Eingang bis 40 V 
- Nein 
Car HiFi „Sehr gut ausgestatteter High-Low-Converter auch für Werksverstärker.“ 

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren