Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
127_18013_2
Topthema: Ruark Audio R5
The Entertainer
Die All-in-one-Musiksysteme des Herstellers Ruark Audio vereinen klasse Klangeigenschaften, exzellente Verarbeitung und ein charmantes Retro-Design. Mit Anleihen an das Flaggschiff R7 bringen die Briten nun das neue Modell R5 auf den Markt.
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Zubehör Car-Media
20.10.2015

Einzeltest: JBL Car Trip

Klein, aber oho!

12253
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Dipl.-Phys. Guido Randerath

Obwohl kleiner als ein Brillen-Etui, ist der JBL Trip ein vielseitiger Assistent, der dem Fahrer hilfreich zur Seite steht.Ohne Freisprechanlage kann das Telefonieren am Steuer schnell teuer werden und sogar das Punktekonto in Flensburg aufstocken.

JBL bietet mit dem Trip eine kostengünstige, blitzschnell einsatzbereite und vielseitige Lösung. Die zum Lieferumfang gehörende Metallklemme wird einfach an die Sonnenblende gesteckt, der Trip rastet dann an ihr magnetisch ein. Einmal mit dem Smartphone gepaart, fungiert er dann als komfortable Freisprechanlage, Anrufe können einfach per Fingertipp entgegengenommen werden. Das Telefon kann in der Tasche bzw. der Ablage liegen bleiben. Ausgehende Anrufe können per Sprachwahl getätigt werden. Die Sprachqualität und Verständlichkeit ist für beide Seiten sehr gut. 

Musikstreaming


Wir sind sehr positiv überrascht, welch souveränen Klang JBL diesem Mini-Gehäuse entlockt. Das lernt man insbesondere zu schätzen, wenn man Musik vom Smartphone drahtlos via A2DP über den JBL Trip hört. Freilich kommt der Sound nicht mit einer ausgewachsenen Anlage mit, doch ist die Qualität durchaus beachtlich. So bietet sich der Trip auch unterwegs z.B. beim Picknick oder im Hotel als Bluetooth-Lautsprecher an, über den sich trefflich die eigene Musik vom Handy genießen lässt. Denn der Trip funktioniert auch ganz ohne Kabel – sein Akku erlaubt bis zu acht Stunden Musikgenuss oder bis zu 20 Stunden Telefonie. Im Standby-Modus hält er bis zu 200 Stunden durch. 

Sprachsteuerung


Und der Trip kann noch mehr: Er unterstützt Sprachsteuerung per Siri und Google Speech. Damit kann man nicht nur per Stimme Anrufe tätigen, sondern z.B auch Navigationsapps auf dem Smartphone per Sprache über den JBL Trip steuern oder sich nach aktuellen Daten wie der Wetter- oder Verkehrslage unterwegs erkundigen. 

Bedienung


Die Bedienung des JBL läuft über sechs berühringsempfindliche Schaltflächen. Rechts sind die Taster zum Einschalten und fürs erstmalige Bluetooth-Pairing. Oben bzw. vorne sind vier Schaltflächen für Laut/Leise, Rufannahme und Spracheingabe. Aufgeladen wird der JBL Trip mittels USB. Hierzu kann also beispielsweise einfach das Handy-Ladegerät genommen werden. Wie bei JBL nicht anders gewohnt, ist die Verarbeitung des Trip makellos, das robuste Gehäuse verzeiht auch mal einen leichten Sturz.

Fazit

Der JBL Trip ist ein vielseitiger Begleiter: Im eigenen Auto oder auch im Mietwagen als Freisprechanlage und Schnittstelle zum Smartphone, unterwegs als kompakter, klangstarker Bluetooth-Lautsprecher.

Preis: um 100 Euro

JBL Car Trip


-

Ausstattung

 
Kategorie Bluetooth-Lautsprecher mit Freisprechfunktion 
Preis (in Euro): um 100 Euro 
Vertrieb: Harman, Heilbronn 
Hotline: 07248 711132 
Internet: de.jbl.com 
- Bluetooth-Lautsprecher mit Freisprechfunktion 
- Freisprechen 
- Audiostreaming (A2DP) 
- Unterstützung von Siri und Google Speech 
- Magnet-Halterung 
- Zwei eingebaute Mikrofone mit Geräuschunterdrückung 
- Lithium-Ionen-Polymer-Akku, 3,7 V, 1200 mAh 
- Mikro-USB-Anschluss 
- Bluetooth 3.0 
- Abmessungen in mm: 136 x 67 x 34 
- Gewicht: 230 g 
Kommentar „Kompakt, praktisch, gut“ 

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren