Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Zubehör Car-Media
20.10.2015

Einzeltest: Audiocontrol SA4100i

Mobiles Messen

16294
Elmar Michels
Elmar Michels

Apple-User dürfen sich freuen: Von Audiocontrol gibt es ein pfiffiges Messsystem für iPad & Co, mit dem sich unterwegs und im Auto kinderleicht Messungen durchführen lassen. Wir stellen das System vor.

Unter der Bezeichnung SA4100i hält Audiocontrol ein universell einsetzbares Messmikrofon bereit. Das Besondere daran ist, dass das SA4100i in Verbindung mit einem iPad das schlankeste Messsystem überhaupt ist. Es gibt keine zusätzliche Hardware wie irgendwelche Kästchen mitzuschleppen, kein Notebook wird gebraucht und es existiert auch kein Kabelsalat zur Stromversorgung. Kabel gibt´s eher zu wenig, denn die Zuleitung von einem Meter wird ab und zu knapp. Da das Mikrofon mit einem Lightning-Stecker kommt, gelingt der direkte Anschluss an entsprechende Apple-Geräte ohne Gefummel und Adapter. Als Signalausgang wird der Kopfhörerausgang am iPad genutzt, so dass ein Aux- Eingang am Audiosystem sehr praktisch ist. Es ist auch möglich, Testsignale wie rosa oder weißes Rauschen von CD einzuspielen, da die Messungen kontinuierlich sind. Das System ist flugs eingerichtet, nach der Installation der „Mobile-Tools“-App erkennt die App sofort das iPad und das Audiocontrol-Mikrofon und richtet die passende Kalibrierung ein. Unser Test mit einem iPad mini 2 verlief völlig problemlos, wie Apple-User das gewohnt sind. Die Bedienungsanleitung hält neben einer reinen Funktionsbeschreibung auch gute Tipps für die Praxis parat. Beispielsweise lassen sich übersteuerte Eingänge durch die hervorgerufenen Verzerrungen identifizieren, indem man ein Sinussignal (z.B. 1 kHz) in die Anlage gibt und die charakteristischen Oberwellen beobachtet. Die App hält eine Reihe nützlicher Messmodi bereit, die wir uns im Folgenden ansehen. 

Messungen


Die RTA (Real Time Analysis) ist die bekannte Terzbandanalyse des Frequenzgangs. Die Darstellung erfolgt als Balken und ist mit drei Balken pro Oktave recht grob. Dafür ist die RTA sehr bedienerfreundlich und die Ergebnisse sind übersichtlich; mit Features wie Maximum-/Minimum-Darstellung ist sie als Dauermessung nützlich zum EQ-Einstellen. Die FFT (Fast Fourier Transformation) bietet ebenfalls eine Echtzeitmessung von beliebiger Dauer. Die Genauigkeit lässt sich einstellen bis hin zu einer FFT-Länge von 32.768 bzw. einer Auflösung von 1,5 Hz. Neben der Fullrangemessung von 20 Hz bis 20 kHz gibt es eine höher aufgelöste FFT für tiefe Frequenzen, damit löst das Audiocontrol-System das Hauptproblem gängiger FFT-Systeme: Zu tiefen Frequenzen hin gibt es normalerweise immer weniger Messpunkte und die Auflösung wird zu grob für Subwoofermessungen. Hier lässt sich neben dem Tieffrequenzmodus auch bei Fullrangemessungen nicht nur die FFT-Länge einstellen sowie die Messpunkte gleichmäßig auf jede Oktave verteilen. Durch die vielfältigen Möglichkeiten der Darstellung und durch Mittelung und/oder Glättung von Kurven gerät die Anzeige der Ergebnisse perfekt. Mit ihrer sehr hohen Auflösung ist die FFT ideal geeignet zur Abstimmung von Frequenzweichen und zum Aufspüren von Resonanzen. Bei der Audiocontrol-Variante kommt noch die Abstimmung von Subwoofern dazu.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 400 Euro

Audiocontrol SA4100i


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren