Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
Neu im Shop
Akustikelemente für Wandmontage
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Wireless Music System
20.10.2015

Einzeltest: Yamaha MusicCast Vinyl 500 - Seite 4 / 4

Yamaha hat den Dreh raus

26
Anzeige
FRÜHLINGS-AKTION: Revox SOUND QUALITY zu Hause, draußen, unterwegs
hifitest.de/images/themenmonat/qc_SpeakerGarten_1616053503.jpg" alt="qc_SpeakerGarten_1616053503.jpg" width="100%">
qc_Fruehlingsaktion_Button_2_1616053503.png
qc_image003_3_1616053503.png
>> Mehr erfahren

In der Praxis 


Das Aufstellen, Aufbauen und Einrichten der drei Yamaha-MusicCast-Komponenten hat bei uns rund 30 Minuten in Anspruch genommen, wobei die meiste Zeit für den Zusammenbau des Plattenspielers erforderlich war. Dank der sehr guten Schritt-für-Schritt-Anleitung der App sind die MusicCast-Elemente schnell betriebsbereit. Benutzer können die Vorgaben von Yamaha oder eigene Bezeichnungen und Fotos verwenden. Es ist schon sehr nett, wenn das eigene Wohnzimmer oder der Hörraum in der App zu sehen ist und als Raum angewählt werden kann. Dann versteht wirklich jeder, was gerade via Touchscreen bedient wird. Wir paaren die beiden MusicCast-20-Speaker als klassische Stereo- Lautsprecher. Das geht ganz geschwind in den Einstellungen und funktioniert im Alltag prächtig. Sind die Komponenten per App miteinander verlinkt, kann der Musikgenuss losgehen. Was abgespielt wird, ist dabei dem Anwender überlassen: Zahlreiche Musikquellen sind via App direkt abrufbar, darunter Streamingdienste wie Tidal oder Deezer, das eigene NAS oder eben auch unser Plattenspieler aus dem Test. Wir legen einen absoluten Vinylklassiker auf den Teller und läuten den Test mit dem ersten Track des Albums „Communiqué“ der Dire Straits ein. Gesteuert wird der Plattenspieler übrigens direkt am Gerät: Start/Stopp und Geschwindigkeit werden über zwei Tasten gewählt und der Tonarmlift und der Tonarm händisch bedient. Leider hat der Riementriebler keine Endabschaltung, was den Komfort doch ein wenig erhöhen und auch die Sleeptimer-Funktion für den Plattenspieler ermöglichen würde. Musikalisch gibt sich das System mit dem MusicCast Vinyl 500 im Zentrum sehr direkt und aufgeräumt, mit anständigem Fundament und gutem Druck im Bass. Das klingt alles sehr ordentlich und verblüffend erwachsen, schließlich hören wir über ein kleines Boxenpaar via Streaming ganz ohne Kabel. Sogar die räumliche Abbildung gelingt mit den Lautsprechern im klassischen Stereodreieck hervorragend. Das System spielt ausgewogen, verfärbungsarm und bringt Stimmen wie Instrumente sehr schön zur Geltung. Wer noch mehr Druck im Bass braucht, kann über den SUB 100 von Yamaha nachdenken, der sich ebenfalls kabellos ins System einbinden lässt. Latenzen, Einbrüche oder irgendwelche Störungen konnten wir während der Testphase keine feststellen – sehr schön. Uns gefällt das Bedienkonzept, das sich im Alltag wirklich sehr simpel gestaltet und nur wenig Einarbeitungszeit erfordert.

Fazit

So stellen wir uns ein Multiroomsystem vor: Flexibel sollte es sein, einfach in der Bedienung, hochwertig verarbeitet und bestens klingend. Sie ahnen es – die Yamaha MusicCast-Komponenten aus unserem Test bieten das alles und sehen zudem verführerisch gut aus. Yamaha schafft es, den traditionellen Plattenspieler mit der Moderne zu verknüpfen. Ganz simpel und exzellent funktionierend.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 1060 Euro

Yamaha MusicCast Vinyl 500

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Yamaha Music Europe, Rellingen 
Telefon 04101 3030 
Internet de.yamaha.com 
Abmessungen (H x B x T in mm) 136/450/368 (MusicCast Vinyl 500) 
Gewicht (in Kg) 5,7 
Abmessungen (B x H x T in mm) 150/186/130 (MusicCast 20) 
Gewicht (in Kg) 2,2 
Farbe Schwarz, Weiß 
Hochtöner 1 x 13 mm 
Tiefmitteltöner 1 x 90 mm 
Endstufen 25 Watt Tiefmitteltöner, 15 Watt Hochtöner 
Eingänge: Ethernet, W-LAN, Bluetooth, AirPlay 
Netzwerk WLAN (2,4-GHz- und 5-GHz) 
+ einfache Bedienung / sehr flexibel / guter Klang 
- Nein 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 40%
Praxis 30%
Ausstattung 30%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren