Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Wireless Music System
20.10.2015

Einzeltest: LG HS9 + H7

Music Flow

11184
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Dipl.-Phys. Guido Randerath

Mit seiner „Music Flow“-Linie bietet LG Funksysteme, die nicht nur multiroomfähig sind, sondern sich auch zum kabellosen Aufbau einer Surroundanlage empfehlen. Wir testen die Kombination Soundbar und Subwoofer HS9 mit den Funklautsprechern H7 als Surround-Speaker.

Der HS9 (LAC955M) ist ein kräftiger Soundbar, der im Bassbereich vom zugehörigen kabellosen Subwoofer unterstützt wird. Er verfügt über eine Vielzahl an Anschlüssen und ist so bereits alleine bestens in der Lage, den Sound moderner Fernseher nachhaltig aufzupeppen. Für Heimkino-Begeisterte wird es richtig interessant, wenn ein Paar H7 als Rearlautsprecher hinzukommt und so für echten Surround-Sound sorgt, und das – von den Netzkabeln abgesehen – komplett kabellos. 

Setup


Bevor es losgeht, wird die App „Music Flow Player“ von LG auf dem Smartphone oder Tablet installiert. Diese ist kostenlos im App- bzw. Play-Store erhältlich. Nun kann der Soundbar per Wi-Fi oder LAN mit dem heimischen Router gekoppelt werden und ist einsatzbereit. Der Subwoofer verbindet sich automatisch nach dem Einstecken mit dem Soundbar. Über die App werden nun die beiden rückwärtig aufgestellten H7-Lautsprecher per Wi-Fi hinzugefügt. Nun bietet die App verschiedene Möglichkeiten, die Lautsprecher zu gruppieren. Sie können einzeln angesteuert werden, gemeinsam von der gleichen Quelle versorgt werden oder, wie in unserem Fall, zum Heimkino-System konfiguriert werden. Der Soundbar übernimmt dabei die Hauptrolle als Frontsystem, die beiden H7 werden zum rechten und linken Surroundkanal. Ist man einmal mit der App vertraut, kann das Setup mit wenigen Fingertipps jederzeit wieder geändert bzw. angepasst werden. Weitere Lautsprecher aus der Music-Flow- Serie lassen sich später für Multiroom-Anwendungen genauso leicht hinzufügen. 


Streaming


Mit Blu-ray-Player und TV-Gerät wird der Soundbar über einen der optischen oder HDMI-Eingänge verbunden. Von mobilen Geräten kann neben der eigenen Bibliothek auch Musik von Dienstleistern wie Spotify oder Deezer gestreamt werden. Mit der „Mood-Station“-Funktion können sich Nutzer zur eigenen Stimmung und Laune passende Songlisten empfehlen lassen. 

Bedienung


Die Steuerung über die App geht nach kurzer Eingewöhnung leicht von der Hand. Hierüber lassen sich auch die Pegelverhältnisse und der Gesamtpegel leicht einstellen. Zum Soundbar gehört eine handliche Fernbedienung; hierüber sind neben den üblichen Funktionen wie Lautstärke, Quellenwahl und Subwooferpegel auch verschiedene Klangcharaktere abrufbar. Das Display des Soundbars lässt zusammen mit den LEDs an den Geräten keinen Zweifel am jeweiligen Status aufkommen. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1400 Euro

LG HS9 + H7

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren