Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Wireless Music System
20.10.2015

Einzeltest: Electrocompaniet EC Living Rena S-1

Wireless-Streamer Electrocompaniet EC Living Rena S-1

15150
Philipp Schneckenburger
Philipp Schneckenburger

Nicht nur bei der Musik kommt es auf den Klang an, denn auch die Nomenklatur kann sich auf den eigenen Ruf auswirken. So halten sich hartnäckig einige Vorurteile, die Electrocompaniet aber nach und nach beseitigen möchte.

Der Ton macht die Musik. Eine Redewendung in der viel Wahres steckt und die in einem HiFi-Magazin gleich auf mehreren Ebenen funktioniert. Doch die offensichtliche Bedeutung sei hier zunächst einmal außen vor gelassen, denn es geht um etwas anderes. Bei Gesprächen unter Audiophilen gibt es bestimmte Begriffe, die eine leicht andere Bedeutung haben. Eines dieser Wörter ist Lifestyle. In anderen Bereichen verbindet man dieses Wort meist mit Stil, Eleganz und Moderne. In der HiFi-Welt ist damit allerdings oft gemeint, dass etwas zwar schön aussieht, aber klanglich den Ansprüchen nicht gewachsen ist.  Seit einiger Zeit sind sich Hersteller von Audioelektronik auch der Tatsache bewusst, dass nicht jeder einen gigantischen Turm mit sechs verschiedenen Geräten im Wohnzimmer haben möchte, um Musik hören zu können. War die enorme Gerätegröße früher noch ein Zeichen für Qualität, hat die voranschreitende Digitalisierung dazu geführt, dass man das gleiche oder sogar ein besseres Ergebnis auch mit wesentlich kleineren Komponenten erreichen kann. Benötigte ein HiFi-System früher möglichst viele Knöpfe, Schalter und Anzeigen, um ernst genommen zu werden, kann heute ein ansprechendes Design gewählt werden, während man dank Steuerungs-App trotzdem ein zuvor ungeahntes Ausmaß an Bedienkomfort erreichen kann. Es ist Zeit für ein Umdenken in der Branche, denn Lifestyle erobert sich seinen Ruf zurück. Dies zeigt sich besonders bei Electrocompaniets EC-Living-Serie und ihrem Streamer Rena S-1. Die Norweger sind sich der Bedürfnisse der modernen Kundschaft bewusst und entwickelten eine elegante Linie verschiedener Geräte, die modernes, kompaktes Design mit toller Funktionalität und gutem Klang kombinieren sollen. Die Erfahrung dazu besitzt man dort, denn schließlich hat man sich über Jahrzehnte hinweg einen Namen mit den bereits angesprochenen Systemen für Audiophile gemacht, die auch nach wie vor erhältlich sind und sich weiter einer großen Fangemeinde erfreuen. Doch EC Living geht in eine andere Richtung und entfernt sich somit von den klassischen Ideen einer HiFi- Anlage. So weist der Rena S-1 nicht die übliche Quaderform auf, sondern bietet ein eher quadratisches Gehäuse mit Kantenlängen von nur etwa 18 Zentimetern. In der Höhe kommt der schlanke Streamer sogar mit nur etwa vier Zentimetern aus, wodurch eine besonders flexible Aufstellung des Gerätes möglich ist. Die glatte, tiefschwarze Oberseite des Gerätes zeigt nur im eingeschalteten Zustand ein kleines Bedienfeld, das zwei Tasten für die Lautstärke beherbergt, ergänzt um einen Standby-Knopf, der bei Betätigung gewünschten Internetradiosender oder eine Playlist abspielt, um auch ohne Griff zum Smartphone direkt Musik erklingen zu lassen. Front und Seiten des Gerätes sind mit zwei Metallbändern verkleidet, die sich einmal rund um das eigentliche Aluminiumgehäuse legen. Je nach Wohnstil oder Geschmack bietet Electrocompaniet hier die drei Farbvarianten Kupfer, Silber oder Schwarz an, die an der Front mit einem eingefrästen Firmenschriftzug verziert werden. Um den minimalistischen Eindruck des Designs nicht zu schwächen, sind alle Anschlüsse weit in die Rückseite des Gehäuses eingelassen, so dass man letztlich nur die wenigen Kabel sieht, die man benötigt, nicht aber das eigentliche Anschlussfeld. Entsprechend
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 600 Euro

Electrocompaniet EC Living Rena S-1


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren