Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
122_0_3
Anzeige
Topthema: Bester Sitzkomfort für echtes Kino-Feeling
Kinosofa mit Kühl- und Wärmefunktion + Relaxfunktionen
Das Modell Loreto gibt es in verschiedenen Größen. Bequeme Polsterung sowie elektrische Sitzverstellungen garantieren ein perfektes Sitzgefühl. Testen Sie das Sitzerlebnis bei Arndt Systemintegration in Dortmund.
127_18013_2
Topthema: Ruark Audio R5
The Entertainer
Die All-in-one-Musiksysteme des Herstellers Ruark Audio vereinen klasse Klangeigenschaften, exzellente Verarbeitung und ein charmantes Retro-Design. Mit Anleihen an das Flaggschiff R7 bringen die Briten nun das neue Modell R5 auf den Markt.
124_0_3
Anzeige
Topthema: Game of Thrones mit Sky Ticket
Streame jetzt die finale Staffel mit dem Sky Entertainment Ticket. Einfach monatlich kündbar.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Vollverstärker
20.10.2015

Einzeltest: Calyx CTI

Taktgefühl

5171
Christian Rechenbach
Christian Rechenbach

Komisch, nachdem ich lange Jahre gar nichts von der koreanischen Firma Calyx gehört habe, feuern die auf einmal aus allen Rohren und bringen einen Digitalknaller nach dem anderen heraus. Die Calyx-Mannen behaupten aber von sich selbst, dass sie eine Sache ganz besonders gut beherrschen: Verstärker.

Mal sehen.

Peripherie:


Quellen: Apple MacBook Pro 2,3 GHz i5, OSX 10.7.1, iTunes 10, Channel D PureMusic 1.8 CD-Player Bladelius FREJA MK-III Streamingclient Logitech Squeezebox Touch, RipNAS Z500 Streamingclient Musical Fidelity M1 CLiC, RipNAS Z500
D/A-Wandler: dCS Debussy
Lautsprecher: KEF XQ50 Audio Physic Scorpio 25
USB-Kabel: Audioquest Carbon
NF-Kabel: Van Den Hul The First Ultimate
Der Calyx-Amp, um den es hier geht, arbeitet schon eine ganze Weile hier im Verlag völlig unauffällig. Es war längst an der Zeit, ihm mal ein ganz genaues Hinschauen zu gönnen. Sein Name ist angenehm kurz und verräterisch: Ausgeschrieben heißt der Koreaner nämlich „Calyx The Integrated“. Ganz klar, das ist ein Vollverstärker. Und zwar einer ohne Schnickschnack. Dieser Verstärker hat eine Quellenwahl, einen Lautstärkeregler und – sonst nichts. So was finde ich absolut sympathisch, schließlich hantieren wir mit Quellgeräten, die so vollgepackt mit Optionen und Features sind, dass man noch mehr Ein- und Umstellwahn absolut nicht braucht. Einen Vollverstärker will man einfach hinstellen, anschalten und loslegen. Da ist es viel wichtiger, was der Amp im Verborgenen tut. Der Calyx versteckt jedenfalls hinter seiner stabilen, perfekt gefertigten Aluminium-Fassade ein mächtiges Class-D-Paket, dem man umgehend einiges zutraut. Nein, „Digitalverstärker“ nenne ich ihn nicht, was daran liegt, dass diese Bezeichnung reichlich irreführend wäre, auch wenn‘s so schön zum Hefttitel passen würde. Die Bezeichnung „digitaler Verstärker“ ist nämlich sogar falsch. Durch das Modulieren des Signals in PWM-Form bekommt es zwar eine diskrete Amplitude verpasst, die Informationen stecken jedoch in der Pulsweite – und das in analoger Form.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 2200 Euro

Calyx CTI


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren