Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
266_20642_2
Topthema: Philips Fidelio B97
Dolby-Atmos-Soundbar mit Satellitenboxen
Dolby Atmos hat sich als Standard im Heimkino etabliert. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass man eine Unzahl von Lautsprechern im Wohnzimmer verteilen muss. Die neue Philips-Fidelio- B97-Soundbar packt ein komplettes Heimkinosystem in ein praktisches Format.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
264_20622_2
Topthema: Mundorfs neue U-Serie
4 Neuheiten im K+T-Labor
Waren es zuletzt die extrem hoch belastbaren und wirkungsgradstarken PAAMTs, mit denen der AMT-Spezialist Mundorf zu glänzen wusste, so präsentiert man jetzt eine neue Baureihe „ziviler“ AMTs für den Heim- und Studiogebrauch.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
Neu im Shop
Schallabsorber als Kunstobjekt
offerbox_1607015310.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: In-Car Subwoofer Aktiv
20.10.2015

Vergleichstest: Subwoofer zum unsichtbaren Einbau im Überblick

Versteckspiel

7188

Zum Vergleichstest Aktivsubwoofer zeigen wir auf den nächsten Seite mehrere Möglichkeiten, einen Subwoofer ins Fahrzeug zu integrieren. Oberstes Gebot ist eine platzsparende und unauffällige Montage.


Der Trend zum Bass ohne (sichtbaren) Subwoofer ist ungebrochen und so erfreut uns die Industrie mit immer neuen Produkten und Ideen zur unauffälligen Tieftonnachrüstung. Dazu soll die Nachrüstung auch unkompliziert und möglichst preiswert sein – so wollen es ungebrochen viele Kunden. Klar bieten sich da Aktivsubwoofer an, die den Verstärker bereits eingebaut haben und so einigen Installationsaufwand sparen. Die wohl kosequenteste Unterguppe der Aktiven sind die Underseat- Woofer, die so schmal und flach sind, dass sie in vielen Fahrzeugen einfach unter den Sitz geschoben werden können. Typischerweise werden sie zusammen mit dem originalen Radio und den Werkslautsprechern benutzt, so dass man von den Winzlingen keinen brutalen Bass erwarten darf – wohl jedoch ein Bassfundament, das den oft dünnen Sound der Originallautsprecher deutlich aufwertet. Wenn es etwas mehr sein darf, sind größere Subwoofer Pflicht, doch auch die können unsichtbar verschwinden, z.B. in der Reserveradmulde. Wir haben zwei Subwoofer getestet, die speziell dafür gebaut wurden, den preiswerten aktiven Axton AXB20STP sowie den highendigen Exact WCA 263 BRR. Doch es gibt noch andere Plätzchen für einen unauffälligen Sub im Kofferraum, nämlich die Montage am oder im Seitenteil. Der Hertz EBX F20.5 ist nur 10,5 cm dick und nimmt fast keinen Platz weg. Schließlich gibt es für die Freunde einer richtigen Einbaulösung den Test des neuen 16-cm- Subs von Ampire, inklusive Einbauanleitung ins Kofferraum-Seitenteil.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren