Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
BenQ W2700
Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Uhren aus Holz, verschiedene Modelle
offerbox_1574851615.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: DAB+ Radio
20.10.2015

Vergleichstest: Sechs DAB+-Radios im Test

Faszination Digitalradio

6731
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Das Digitalradio DAB+ feierte am 1. August seinen ersten Geburtstag.

Seit nunmehr über einem Jahr wird neben UKW auch Radio in digitaler Qualität ausgestrahlt. DAB+ ist der Radiostandard der Zukunft. Grund genug für uns, eine Bilanz zu ziehen und Ihnen sechs Radiogeräte aus unterschiedlichen Preisklassen vorzustellen.
Bislang waren die UKW-Radiowellen auf ein spezielles Sendegebiet (Bundesland und Regionalsender) beschränkt. Nur das Deutschlandradio sowie der Deutschlandfunk waren für die bundesweite Verbreitung vorgesehen. Hierzu sind über 300 UKW-Sender im Einsatz, was jährliche Kosten in Höhe von über 13 Millionen Euro verursacht. Weitere Frequenzen oder eine Erweiterung des bisherigen Angebotes ist aufgrund eines vollen Frequenzbandes nicht mehr möglich. Dies haben Hersteller von Radiogeräten, Sendenetzbetreiber und auch Radioanbieter erkannt und das neue Digitalradio DAB+ ins Leben gerufen. Damit ist es erstmals möglich, gleich mehrere Programme auf einer einzigen Frequenz auszustrahlen. Dies senkt nicht nur die Sender- und Energiekosten, sondern erhöht auch die Angebotsvielfalt. Neben auch von UKW bekannten regionalen Sendern bietet DAB+ erstmals auch ein bundesweites Angebot, welches über die Deutschlandradios hinaus geht. So werden im sogenannten Bundesmultiplex neben Deutschlandfunk und DRadio auch die Programme 90elf, Absolut Radio, Energy, Klassik Radio, Kiss FM, Radio Bob, ERF Plus, Radio Horeb, Lounge FM und sunshine live verbreitet. Diese Programme können also erstmals auch im Auto von Flensburg bis Garmisch-Partenkirchen gehört werden. Im kommenden Jahr soll es ein weiteres bundesweites Programmangebot geben, welches die Attraktivität weiter erhöht. Weitere Vorteile des DAB+-Sendestandards sind die Übertragung von Zusatzdaten wie Slideshows, Wetterinformationen oder das für Autofahrer interessante TPEG-Signal, welches detaillierte Verkehrsmeldungen und Staukarten erlaubt. Das DAB-Sendernetz wird kontinuierlich ausgebaut. Schon heute können rund 50 Millionen Bundesbürger die digitalen Signale empfangen. Neben den bundesweit verbreiteten Programmen sind auch die ARD-Radioprogramme im Digitalradio zu empfangen. In vielen Regionen sind auch die von UKW bekannten Privaten wie beispielsweise Hitradio FFH auf Sendung. Nachfolgend stellen wir Ihnen sechs DAB+-Radios verschiedener Preisklassen im Detail vor.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren