Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Blu-ray-Player
20.10.2015

Vergleichstest: 7 Blu-ray-Player im Test

Blu-ray-Parade

5671
Thomas Johannsen
Thomas Johannsen

Das Jahr ist noch jung und wir können Ihnen in puncto Blu-ray-Player bereits einen kompletten Rundumschlag präsentieren.  Sieben Player aus insgesamt drei Klassen dürfen sich  unserer neuen Testroutine stellen.

Dabei ist fast alles  vertreten, was Rang und Namen hat.

Drei Geräte aus der neu geschaffenen Mittelklasse treten gegeneinander an, zwei davon sind sogar schon 3D-fähig, und das zu  rekordverdächtigen Preisen. Ebenfalls drei Geräte aus der Oberklasse  sollen zeigen, was man von der sogenannten Golf-Klasse erwarten  kann. Nach oben wird unser Testfeld vom Referenzplayer aus  dem Hause Marantz abgerundet. Besonders zwischen Mittel-  und Oberklasse wird der Preisunterschied in der Hauptsache  von der Ausstattung bestimmt. Die technischen Voraussetzungen, die für die Bild- und Tonqualität zuständig sind,  sind in beiden Klassen überwiegend die gleichen, hier  kann man schließlich auf bewährte Technik zurückgreifen. Die Unterschiede werden beim Blick aufs  Gerät und beim Blättern durch die Menüs deutlich; in der Mittelklasse wird der Kunde nicht  mit Einstellarbeiten zur Optimierung von  Bild- und Tonqualität belastet; anschließen,  Disk einschieben und loslegen heißt hier  die Devise. In der Oberklasse gibt es Filter  und andere Anpassungen der Bildqualität  an die individuellen Vorstellungen, außerdem ist WLAN entweder bereits integriert  oder einfach nachzurüsten. Der Referenzplayer von Marantz schließlich zeigt, was  alles geht, wenn der Preis eine untergeordnete Rolle spielt.

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren