Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
121_0_3
Anzeige
Topthema: Kinosessel für Ihr Heimkino
Mit Kühl- und Wärmefunktion sowie Sitzverstellung
Die hochwertigen Kinosofas der Serie "Binetto" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkino-Erlebnis...
120_17773_2
Topthema: Der Spezialist
Acer PD1520i
Kompakt, mobil, langlebig und trotzdem gut genug für gelegentliches Filmvergnügen. Vier Eigenschaften, die in dieser Kombination in einem Beamer nur selten vereint sind.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: E-Book Reader
20.10.2015

Vergleichstest: 8 E-Book-Reader

Bestseller

4910
Thomas Johannsen
Thomas Johannsen

Es ist so weit! Marktführer Amazon hat den deutschen E-Book-Markt entdeckt, mehr und mehr aktuelle Titel sind direkt in zwei Versionen verfügbar, als herkömmliches Buch und als E-Book. Zeit, sich intensiver mit den entsprechenden Lesegeräten zu befassen, die sich zumindest in den USA größerer Beliebtheit erfreuen als ein bestimmter Tablet-PC.


Acht Lesegeräte konnten wir für diese Ausgabe zum Test verpflichten; die meisten arbeiten mit E-Ink- Bildschirmen. Die sind nach wie vor das Mittel der Wahl, wenn es ums Lesen von Büchern geht. Bunte Magazine, wie zum Beispiel das, welches Sie gerade in der Hand halten, kann man damit zwar auch lesen, allerdings werden die Bilder dann nur in Graustufen dargestellt. Wer also eher selten zum Buch, dafür aber häufiger zum Magazin greift, außerdem gern mal das eine oder andere Filmchen anschauen möchte, ist mit den drei Readern mit TFT-Bildschirm bestens ausgerüstet. Die können nämlich auch bunt, und zwar außer bei Magazinen auch bei Fotos und kleinen Filmchen. Damit beide zu ihrem Recht kommen, haben wir unser Testfeld entsprechend zusammengestellt, um die Stärken beider Systeme herauszufinden. Lesen Sie mit!
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren