Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Nutzen Sie Musikstreamingdienste wie z.B. Spotify?
Ja
Nein
Ja
42%
Nein
58%

Kategorie: Car-HiFi Endstufe 4-Kanal
20.10.2015

Vergleichstest: 7 Vierkanalendstufen zwischen 100 und 150 Euro im Vergleich

Einsteigen, bitte!

1962
Christian Rechenbach
Christian Rechenbach

Die günstigen Endstufen waren schon lange mal wieder dran. Unsere Wahl fiel auf die Vierkanäler, denn mit denen kann man im Einstiegsbereich bereits die Verstärkung einer kompletten Anlage realisieren.

Die Frage ist bei so günstigen Teilen natürlich, ob sie auch ausreichend Leistung für derartige Aufgaben mitbringen und ob sie den Käufer auch mit entstprechendem Klang zufrieden stellen können.
Was kann man von einer Endstufe erwarten, die vier Kanäle hat und zwischen 100 und 150 Euro kostet? An irgendeiner Stelle muss doch der Hahn zugedreht werden, um den Preis möglich zu machen. Welche Stellen das sind, wollten wir natürlich wissen. Rein vom Äußeren her merkt man es einer Endstufe ja nicht so recht an, was in ihr steckt. Höchstens anhand der Qualität der Terminals kann man eventuell eine Aussage treffen, aber die inneren Werte erschließen sich erst nach dem Aufschrauben – und natürlich beim Messen und Hören. Also schleppten wir sieben aktuelle Modelle in Labor und Hörraum, um einmal ganz genau nachzusehen, was für so wenig Geld bei so vielen Kanälen machbar ist.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren