Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Dynaudio Evoke 10
Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
Neu im Shop
Schallabsorber als Kunstobjekt
offerbox_1607015310.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: In-Car Endstufe 4-Kanal
20.10.2015

Vergleichstest: 7 Vierkanalendstufen zwischen 100 und 150 Euro im Vergleich

Einsteigen, bitte!

1962

Die günstigen Endstufen waren schon lange mal wieder dran. Unsere Wahl fiel auf die Vierkanäler, denn mit denen kann man im Einstiegsbereich bereits die Verstärkung einer kompletten Anlage realisieren.

Die Frage ist bei so günstigen Teilen natürlich, ob sie auch ausreichend Leistung für derartige Aufgaben mitbringen und ob sie den Käufer auch mit entstprechendem Klang zufrieden stellen können.
Was kann man von einer Endstufe erwarten, die vier Kanäle hat und zwischen 100 und 150 Euro kostet? An irgendeiner Stelle muss doch der Hahn zugedreht werden, um den Preis möglich zu machen. Welche Stellen das sind, wollten wir natürlich wissen. Rein vom Äußeren her merkt man es einer Endstufe ja nicht so recht an, was in ihr steckt. Höchstens anhand der Qualität der Terminals kann man eventuell eine Aussage treffen, aber die inneren Werte erschließen sich erst nach dem Aufschrauben – und natürlich beim Messen und Hören. Also schleppten wir sieben aktuelle Modelle in Labor und Hörraum, um einmal ganz genau nachzusehen, was für so wenig Geld bei so vielen Kanälen machbar ist.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren