Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-HiFi Endstufe 4-Kanal
20.10.2015

Vergleichstest: 7 Vierkanalendstufen zwischen 100 und 150 Euro im Vergleich

Einsteigen, bitte!

1962
Christian Rechenbach
Christian Rechenbach

Die günstigen Endstufen waren schon lange mal wieder dran. Unsere Wahl fiel auf die Vierkanäler, denn mit denen kann man im Einstiegsbereich bereits die Verstärkung einer kompletten Anlage realisieren.

Die Frage ist bei so günstigen Teilen natürlich, ob sie auch ausreichend Leistung für derartige Aufgaben mitbringen und ob sie den Käufer auch mit entstprechendem Klang zufrieden stellen können.
Was kann man von einer Endstufe erwarten, die vier Kanäle hat und zwischen 100 und 150 Euro kostet? An irgendeiner Stelle muss doch der Hahn zugedreht werden, um den Preis möglich zu machen. Welche Stellen das sind, wollten wir natürlich wissen. Rein vom Äußeren her merkt man es einer Endstufe ja nicht so recht an, was in ihr steckt. Höchstens anhand der Qualität der Terminals kann man eventuell eine Aussage treffen, aber die inneren Werte erschließen sich erst nach dem Aufschrauben – und natürlich beim Messen und Hören. Also schleppten wir sieben aktuelle Modelle in Labor und Hörraum, um einmal ganz genau nachzusehen, was für so wenig Geld bei so vielen Kanälen machbar ist.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren