Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Chassis
20.10.2015

Vergleichstest: Klein muss sein

HiFonics - ZRX6D2

19173
Elmar Michels

Nie gab es so viele Miniwoofer und Platzsparwoofer wie heute. Grund genug wieder einmal, einer Auswahl von Markensubwoofern auf den Zahn zu fühlen.


Wer mit einem Subwooferchassis mit wenig Platzbedarf liebäugelt, schaut natürlich erst einmal auf die kleinen Modelle. Das waren vor einiger Zeit noch 20er und 25er. Die gibt es immer noch in Hülle und Fülle, doch sie bekommen zunehmend Konkurrenz von Subwoofern im 16er-Format. Diese haben natürlich noch weniger Membranfläche und erzielen entsprechend weniger Pegel – in der Regel jedenfalls. Daher ergibt es Sinn, zwei oder mehrere Sechseinhalbzöller zu verbauen. Das geht immer noch in unauffälligen Gehäusen und bietet sich für Wohnmobil, Truck oder Transporter an, wo keine „normalen“ Platzverhältnisse herrschen. Daher ist es schön, dass wir eine ganze Reihe an Woofern aufgetan haben, die nicht übermäßig teuer sind, so kosten fünf Testteilnehmer weniger als 125 Euro. Doch es kann sich lohnen, mehr auszugeben, denn unsere teureren Wooferchen sind hochgezüchtete Mini-SPL-Subwoofer, die eindeutig in ernsthafte Anlagenkonzepte gehören. Wie immer ist der Fachhändler der richtige Ansprechpartner, der Unterschiede und Möglichkeiten bestens erklären kann. Und die Profi -Installation erledigt er auf Wunsch gleich mit.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren