Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Uhren aus Holz, verschiedene Modelle
offerbox_1574851615.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Gehäuse
20.10.2015

Vergleichstest: 6 Gehäusesubwoofer bis 500 Euro im Vergleich

Bass für Anspruchsvolle

13509
Elmar Michels
Elmar Michels

Heutzutage gibt es immer mehr kleine, flache und versteckbare Subwoofer, und dagegen ist im Grunde auch nichts auszusetzen. Wer dennoch einem oldschooligen Bass den Vorzug gibt, wird mit Tiefbass und Pegel belohnt.

Wir haben sechs Full-Size-Gehäuse bis 500 Euro verglichen.
Wer bis zu 500 Euro für einen Subwoofer ausgibt, hat eine Riesenauswahl. Was man erwarten darf, sind erstklassige Qualität bei Woofer und Gehäuse und eine gehobene Ausstattung. Auch die Pegelfähigkeiten solcher Subwoofer sind bereits auf gehobenem Niveau und nicht selten werden Subwoofer bei SPL-Wettbewerben eingesetzt. Unser Testfeld ist etwas breiter gestreut, denn in dieser Preisklasse hat man die Wahl, ein Gehäuse mit einem, sehr hochwertigen Treiber zu bestücken oder lieber mit zweien, wobei das Budget für den einzelnen Basstreiber naturgemäß niedriger ist. So ein Doppelwoofer wird dann aber schon arg groß und je nach Fahrzeug sollte man sich vor dem Kauf überlegen, ob´s überhaupt in den Kofferraum passt. Wie immer führt der sicherste Weg zum Glücklichsein beim Fachhändler vor Ort vorbei – nicht nur, weil man nach einer Anprobe sicher sein kann, dass der Bass passt.

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren