Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
292_20885_2
Topthema: 4K UST Laser TV
Der BenQ V7000i im Test
Der Gewinner des EISA-Awards 2021-2022 in der Kategorie "Laser TV Projection System" V7000i ist ein smarter 4K Ultrakurzdistanz Beamer mit Android TV Oberfläche und akkurater Farbwiedergabe und wohnzimmerfreundlichem weißem Gehäuse.
311_14710_1
Anzeige
Topthema: Hörtest 2022
Norddeutsche HiFi-Tage am 05.–06. Februar 2022
Die Norddeutschen HiFi- Tage HÖRTEST 2022 melden sich zurück! Erstmals findet die beliebte HiFi-Messe im Privathotel Lindtner, in der Heimfelder Str. 123 in 21075 Hamburg statt. Wie gewohnt präsentieren zahlreiche Aussteller Produkte für Musik- und Technikbegeisterte.
310_21112_2
Topthema: Mundorf K+T
Zweiwege-Standbox mit Visaton und Mundorf-AMT
Was folgt auf die MuViStar M? Natürlich die MuViStar L, bei der wir den Sprung von der Kompakt- zur Standbox wagen.
307_14654_1
Anzeige
Topthema: Ohrenschmaus
Neueröffnung am 18.12.2021
Deutschlands nördlichster HiFi Händler lädt zum 25-jährigen Jubiläum in seine neuen Räumlichkeiten ein. Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten über die Produkte führender HiFi-Marken aus – von der gut klingenden Einsteigerlösung bis zur Highend-Anlage.
Advents-Highlights
Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr
offerbox_1638024753.jpeg
>> Hier zum hifitest.de Shop

Kategorie: In-Car Endstufe Multikanal
20.10.2015

Vergleichstest: 6 Fünf- und Sechskanalendstufen bis 500 Euro im Test

Vergleichstest Mehrkanal-Endstufen

Car HiFi Endstufe Multikanal: 6 Fünf- und Sechskanalendstufen bis 500 Euro im Test, Bild 1
13822

Die Idee, mit nur einer Endstufe die gesamte Anlage zu versorgen, hat Charme. Im Preisbereich zwischen 300 und 500 Euro tummeln sich eine ganze Reihe Modelle am Markt, so dass die Auswahl ausreichend groß ist.

Car HiFi Endstufe Multikanal: 6 Fünf- und Sechskanalendstufen bis 500 Euro im Test, Bild 2Car HiFi Endstufe Multikanal: 6 Fünf- und Sechskanalendstufen bis 500 Euro im Test, Bild 3Car HiFi Endstufe Multikanal: 6 Fünf- und Sechskanalendstufen bis 500 Euro im Test, Bild 4Car HiFi Endstufe Multikanal Audio System X-80.6 im Test, Bild 5Car HiFi Endstufe Multikanal Audio System X-80.6 im Test, Bild 6Car HiFi Endstufe Multikanal Audio System X-80.6 im Test, Bild 7Car HiFi Endstufe Multikanal Audio System X-80.6 im Test, Bild 8Car HiFi Endstufe Multikanal Audio System X-80.6 im Test, Bild 9Car HiFi Endstufe Multikanal Gladen Audio RC 150c5 BT im Test, Bild 10Car HiFi Endstufe Multikanal Gladen Audio RC 150c5 BT im Test, Bild 11Car HiFi Endstufe Multikanal Gladen Audio RC 150c5 BT im Test, Bild 12Car HiFi Endstufe Multikanal Gladen Audio RC 150c5 BT im Test, Bild 13Car HiFi Endstufe Multikanal Helix G Five im Test, Bild 14Car HiFi Endstufe Multikanal Helix G Five im Test, Bild 15Car HiFi Endstufe Multikanal Helix G Five im Test, Bild 16Car HiFi Endstufe Multikanal Helix G Five im Test, Bild 17Car HiFi Endstufe Multikanal Hertz HCP 5D im Test, Bild 18Car HiFi Endstufe Multikanal Hertz HCP 5D im Test, Bild 19Car HiFi Endstufe Multikanal Hertz HCP 5D im Test, Bild 20Car HiFi Endstufe Multikanal Hertz HCP 5D im Test, Bild 21Car HiFi Endstufe Multikanal Hifonics ARX5005 im Test, Bild 22Car HiFi Endstufe Multikanal Hifonics ARX5005 im Test, Bild 23Car HiFi Endstufe Multikanal Hifonics ARX5005 im Test, Bild 24Car HiFi Endstufe Multikanal Hifonics ARX5005 im Test, Bild 25Car HiFi Endstufe Multikanal Kicker CXA6005 im Test, Bild 26Car HiFi Endstufe Multikanal Kicker CXA6005 im Test, Bild 27Car HiFi Endstufe Multikanal Kicker CXA6005 im Test, Bild 28Car HiFi Endstufe Multikanal Kicker CXA6005 im Test, Bild 29
Wir haben sechs aktuelle Modelle zum Test eingeladen und zeigen, für wen sie sich besonders empfehlen.
Wer keine Lust hat, für jede Anwendung eine spezielle Endstufe anzuschaffen, für den sind Mehrkanal-Endstufen genau richtig. Auch für den platzsparenden Einbau empfehlen sie sich, da nur ein Gehäuse für die gesamte Anlage installiert werden muss. Der Standardaufbau ist fünfkanalig mit vier Fullrangekanälen für Kleinlautsprecher, z.B. ein Front- und ein Hecksystem. Dazu kommt ein digitaler Mono-Kanal für den Subwoofer, und fertig ist die Anlagenversorgung. Diese Standardanwendung schaffen eigentlich alle Endstufen am Markt, es gibt jedoch Unterschiede in der Ausstattung, insbesondere bei den integrierten Frequenzweichen. Wer also keine Headunit hat, die bereits die richtigen Frequenzbereiche an separaten Ausgängen bereitstellt, sollte einen Blick auf die Aktivweichen der Endstufe werfen. So können einige Testkandidaten nicht nur eine Trennung von Subwoofer und Satelliten bewerkstelligen, sondern auch Tiefmitteltöner und Hochtöner trennen. Wie sich die Testkandidaten platzmäßig, leistungsmäßig und ausstattungsmäßig schlagen, lesen Sie auf den nächsten Seiten.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren