Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Subwoofer?
Ja
Nein
Ja
54%
Nein
46%

Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Gehäuse
20.10.2015

Vergleichstest: Versteckspiel

4 Subwoofer mit wenig Platzverbrauch im Vergleich

18669
Elmar Michels

Fazit

Alle vier Testteilnehmer sind mit Gehäuse-Innenvolumen von 17 bis 25 Litern schön kompakt ausgefallen. Mit Ausnahme des Ground Zeros kommen kleine Basstreiber im Bereich 8 Zoll zum Einsatz, die sich im gegebenen Volumen so abstimmen lassen, dass echter Bass entsteht.
Dennoch ist nach dem Test klar, dass unsere Kandidaten keine Option für ausgemachte Bassfreaks sind. So ein ausgewachsener 12-Zoll- Woofer mit einem Kilowatt auf der Spule drückt schon mehr als ein 6 x 9er in der Reserveradmulde, das ist logisch. Allerdings sind unsere Kandidaten durchaus ernst zu nehmende Subwoofer, nur eben mit Augenmerk auf die Praxis. Audio System und der DBX300Q machen es sich in der Reserveradmulde bequem. Einig sind sie sich, dass eine zentrale Öffnung zur Befestigung des Gehäuses am Reserveraddorn Pflicht ist, ansonsten verfolgen sie durchaus unterschiedliche Philosophien. Der Audio System ist ein Subwoofer alter Schule. Von der Verarbeitung her massiv, aus dickem MDF gefertigt und mit einem Woofer ausgestattet, dem man schon ansieht, dass er ebenfalls zur kräftigeren Sorte gehört. Auch kann das modulare Konzept gefallen, das es erlaubt, das Gehäuse wahlweise mit einem oder zwei Woofern zu bestücken und auch mit einem Verstärkermodul in einen Aktivsubwoofer zu verwandeln. Weitere Pluspunkte gibt‘s für die Bauform. Dank Flachwoofer und einer sehr tiefen Einsenkung desselben hat der Subframe nur 14 Zentimeter Gehäusehöhe, das ist toll bei Fahrzeugen mit Noträdern, wo jeder Zentimeter zählt. ESX geht mit dem DBX300Q einen anderen Weg. Das Gehäuse ist eher Leichtbau (nur 8 kg) und es wird ein ebenfalls leichter Woofer mit normaler Einbautiefe verbaut. Dafür ist der Leistungsbedarf niedriger als beim Audio System. Beide ESX-Woofer (wie die gesamte DBX-Serie) verfolgen ein etwas moderneres Konzept. Durch die Auslegung auf 2 x 2 Ohm und einen relativ geringen Leistungsbedarf harmonieren sie perfekt mit den aktuellen, kleinen Mehrkanal-Digitalendstufen, deren hinteres Kanalpaar genug Leistung für den Sub abwirft. Der DBX206Q setzt dabei auf zwei kleine Basstreiber, um mit seiner niedrigen und kompakten Gehäuseform Platz zu sparen. Der Ground Zero ist dagegen fast langweilig, im Grunde ist er ein Subwooferghäuse, wie es sie schon seit Jahrzehnten gibt. Doch sein ultraflaches Profi l ändert alles. Da es Ground Zero gelungen ist, einen hervorragenden, sehr flachen 12-Zoll-Treiber zu konstruieren, geht die Idee auf. Lieber etwas mehr Membranfläche und dafür der Verzicht auf Bassreflexunterstützung, und es rockt druckvoll und präzise. Wer es besonders agil und spritzig mag, greift zum DBX206Q, während der Audio System als Tiefbassspezialist des Quartetts durchgeht. Der DBX300Q dagegen punktet mit klanglichen Allroundqualitäten, praxisgerechter Auslegung und seinem günstigen Preis.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 200 Euro

Audio System Subframe R08 Flat Evo

Oberklasse


-

Preis: um 200 Euro

ESX DBX206Q

Oberklasse


10/2019 - Elmar Michels

Preis: um 180 Euro

ESX DBX300Q

Oberklasse


10/2019 - Elmar Michels

Preis: um 230 Euro

Testsieger
Ground Zero GZTB 120F

Oberklasse


10/2019 - Elmar Michels

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren