Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Plattenspieler?
Ja
Nein
Ja
62%
Nein
38%

Kategorie: Kopfhörer InEar
20.10.2015

Vergleichstest: In-Ear-Kopfhörer

Wertanlagen

1742
Thomas Johannsen
Thomas Johannsen

Fazit

Lohnt sich die Nachrüstung des MP3-Players mit Ohrhörern, die unter Umständen sogar mehr kosten als der Player selbst? Ich meine, auf jeden Fall! Denn ähnlich einer HiFi-Anlage liegt ein großes Klangpotenzial bei den Wandlern von elektrischem Signal in hörbare Schwingungen; was dort die Lautsprecher sind, sind hier die Ohr- und Kopfhörer. Wo Lautsprecher auf die Unwägbarkeiten des individuellen Hörraumes angepasst werden müssen, sollen In-Ear-Hörer sich in möglichst vielen Ohren wohlfühlen.
Das tun mit wenigen Einschränkungen alle Testteilnehmer, denn die Konstrukteure haben fleißig gearbeitet. Ganz ähnlich wie bei den Bügelkopfhörern ist der Klangunterschied in der Spitzenklasse oft nur marginal. Schon eine Klasse drunter sind die Hörer meist auf eine Musikrichtung hin optimiert; also Klassik, Pop, Rock oder wie auch immer. Anders in unserem aktuellen Testfeld; hier finden sich die Allrounder, die sich auf jedem Parkett wohlfühlen und das auch hören lassen. Außerdem haben wir natürlich einige Erwartungen bezüglich der Verarbeitung und der Ausstattung. Der Testsieger in der Spitzenklasse, der DTX100 von Beyerdynamik, konzentriert sich da ganz aufs Musikalische, der Denon AH-C710 und der Sony MDR-EX500LP kommen im edlen Hardcase daher und der K319 von AKG gar mit einem Flugzeugadapter für die Reise. Sennheisers IE6 und der SE115 von Shure setzen ganz auf Passform und legen jeweils sechs Paare Passstücke bei und obendrein gibt es noch einen Reiniger, der die Treiber bei Bedarf von Verunreinigungen befreit. Das kann Ihnen keines der Hörgeräte bieten, die dem Handy oder dem MP3-Player beigelegt sind.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 80 Euro

AKG K319

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 100 Euro

Beyerdynamic DTX100

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

04/2010 - Thomas Johannsen

Preis: um 150 Euro

Denon AH-C710

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

04/2010 - Thomas Johannsen

Preis: um 150 Euro

Sennheiser IE6

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

04/2010 - Thomas Johannsen

Preis: um 100 Euro

Shure SE115

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

04/2010 - Thomas Johannsen

Preis: um 100 Euro

Sony MDR-EX500LP

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

04/2010 - Thomas Johannsen

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren