Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
121_0_3
Anzeige
Topthema: Kinosessel für Ihr Heimkino
Mit Kühl- und Wärmefunktion sowie Sitzverstellung
Die hochwertigen Kinosofas der Serie "Binetto" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkino-Erlebnis...
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
124_0_3
Anzeige
Topthema: Game of Thrones mit Sky Ticket
Streame jetzt die finale Staffel mit dem Sky Entertainment Ticket. Einfach monatlich kündbar.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Uhrenradios
20.10.2015

Usertest: JBL Harmony

Harmonie

526
Gerd Seibring
Gerd Seibring

Auf der Suche nach einem Küchenradio, am besten mit CD-Player, bin ich vor etlichen Jahren auf das "Harmony" von JBL gestossen und hab´s auch gleich gekauft. Gefallen hat mir sofort das etwas "aussergewöhnliche" Design der Anlage, sie sieht schick aus, ist anständig verarbeitet und hat recht große Lautsprecher eingebaut (ein Woofer, zwei Mittelhochtöner).

Satte Bässe sind daher kein Problem für die Harmony. Das JBL Gerät ist mit RDS-Tuner und CD-Player ausgestattet, man kann alles am Gerät bedienen oder per Kreditkarten-Fernbedienung steuern. Normalerweise wird die Harmony mit 230 Volt Netzstrom versorgt, aber für ein Gartenparty u.ä. lässt sich die kleine Musikanlage per zusätzlichem Akku-Pack (gehörte dazu) für ein paar Stunden ohne Steckdose betreiben. Der Akku wurde vom JBL Harmony per Kabelanschluß direkt aufgeladen. Leider ist der Akku über die Jahre immer schwächer geworden und funktioniert mittlerweile überhaupt nicht mehr, schade. Der Radio-Empfang der Harmony ist (zumindest in meiner Küche) bei starken Sendern ganz O.K., kleine Lokalsender kommen teilweise nur mässig rüber, allerdings benutze ich auch nur eine simple Wurfantenne, die hinterm Kühlschrank versteckt liegt. Beim Abspielen von CDs macht die Harmony richtig Spaß, kann sogar echt laut und satt spielen. Fazit Über den damaligen Preis von einigen Hundert Mark kann ich nicht meckern, denn die JBL Harmony funktioniert bis heute einwandfrei und klingt schon fast wie eine echte Hifi-Anlage.
JBL Harmony

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren