Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
311_14710_1
Anzeige
Topthema: Hörtest 2022
Norddeutsche HiFi-Tage am 05.–06. Februar 2022
Die Norddeutschen HiFi- Tage HÖRTEST 2022 melden sich zurück! Erstmals findet die beliebte HiFi-Messe im Privathotel Lindtner, in der Heimfelder Str. 123 in 21075 Hamburg statt. Wie gewohnt präsentieren zahlreiche Aussteller Produkte für Musik- und Technikbegeisterte.
292_20885_2
Topthema: 4K UST Laser TV
Der BenQ V7000i im Test
Der Gewinner des EISA-Awards 2021-2022 in der Kategorie "Laser TV Projection System" V7000i ist ein smarter 4K Ultrakurzdistanz Beamer mit Android TV Oberfläche und akkurater Farbwiedergabe und wohnzimmerfreundlichem weißem Gehäuse.
309_0_3
Anzeige
Topthema: On-Ear statt Rentier
Dein Fest, dein Sound - Bis zu 22% Rabatt auf Teufel-Produkte
Du bist auf der Suche nach einer tollen Geschenkidee, die unterm Baum für strahlende Augen sorgt? Egal, ob für Mama, den älteren Bruder oder deine beste Freundin, über guten Sound freuen sich nun wirklich alle.
310_21112_2
Topthema: Mundorf K+T
Zweiwege-Standbox mit Visaton und Mundorf-AMT
Was folgt auf die MuViStar M? Natürlich die MuViStar L, bei der wir den Sprung von der Kompakt- zur Standbox wagen.
Advents-Highlights
Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr
offerbox_1638024753.jpeg
>> Hier zum hifitest.de Shop

Kategorie: TV-Soundsystem
20.10.2015

Einzeltest: KEF V300

Plug & Play

TV-Soundsystem KEF V300 im Test, Bild 1
8601

Haben Sie sich auch schon oft überlegt, wie man den dünnen Sound moderner Flach-Fernseher verbessern kann? Die HiFi-Marke KEF stellt mit dem neuen V300 eine ebenso praktische wie elegante Lösung des Problems vor. Wir haben das TV-Soundsystem V300 im Praxistest ausprobiert.

TV-Soundsystem KEF V300 im Test, Bild 2TV-Soundsystem KEF V300 im Test, Bild 3TV-Soundsystem KEF V300 im Test, Bild 4TV-Soundsystem KEF V300 im Test, Bild 5
Mangels Volumen ertönt der Sound von Flat-TVs leider meist dürftig. Für Nachrichten reicht das zwar aus, doch spätestens wenn ein Film geschaut wird, fehlen den Original- TV-Lautsprechern definitiv Lautstärke, Dynamik, Tiefgang und Klangqualität. Der Handel bietet diverse Lösungen für dieses Problem: angefangen beim Soundbar, über kleine 2.1 System mit externem Verstärker bis hin zu großen Surround-Anlagen samt 5.1-Lautsprecherset plus AV-Receiver. Wem das alles zu groß, zu kompliziert und zu teuer ist, das sollte sich mal das neue V300-Soundsystem von KEF anschauen. Dieses Stereo-Lautsprecherset ist für den Einsatz als TV-Soundsystem geradezu prädestiniert. Mit nur 35 mm flachen Gehäusen aus stabilem Kunststoff und Abmessungen von 40 x 600 mm sind diese Zwei-Wege-Laut sprecher ideal für die Montage links und rechts neben einem Flat-TV. Die passenden Halterungen für eine Wandmontage direkt neben dem Fernsehgerät sowie Standfüße für eine Aufstellung auf einem TV-Rack sind im Lieferumfang des V300 enthalten.
52
Anzeige
Ausgewählte AV-Komponenten vom Online Fachhändler zu Top Konditionen mit Beratung 
qc_AV-01_1635154545.jpg
qc_AV-02_2_1635154545.jpg
qc_AV-03_3_1635154545.jpg
>> Mehr erfahren bei

V300


KEF überlässt als renommierte HiFi- Marke auch bei einem TV-Soundsystem nichts dem Zufall und setzt im V300 bewährte Kalotten- Hochtöner aus den HiFi-Lautsprecher-Serien ein. Für den Tiefmittelton kommen pro Box jeweils zwei speziell entwickelte 10-cm Chassis zum Einsatz, die durch trickreiche Konstruktion des Magnetsystems lediglich zwei Zentimeter tief sind – ideal für den Einsatz in diesen superflachen Lautsprechern. Da moderne TV-Geräte keine Anschlussmöglichkeiten für externe Lautsprecher mehr an Bord haben, bringen die V300-Lautsprecher ihren eigenen Verstärker gleich mit. Dieser wird in Form eines flachen Metall-Kästchens mitgeliefert. Rund zweimal 50 Watt Ausgangsleistung liefert der kompakte Digitalverstärker, der praktisch unsichtbar hinter jedem TV-Gerät an die standardisierten VESA-Schraublöcher jedes Flat-TVs montiert werden kann. Passende Winkel und Schrauben liegen dem Set bei. Seine Tonsignale erhält der kleine Verstärker wahlweise über ein HDMI-Kabel oder per optischem Signalkabel vom TV-Gerät. Die Lautstärke des KEF V300 lässt sich übrigens mit der originalen Fernbedienung des TVGerätes steuern – prima, denn so wird keine weitere Fernbedienung benötigt. Verständlicherweise liefert das ultraflache Soundsystem keine abgrundtiefen Bässe, wer mehr Druck bei tiefen Tönen möchte, kann einen aktiven Subwoofer an die entsprechende Buchse des kleinen Verstärkers anschließen.
61
Anzeige
REVOX GUTSCHEIN AKTION - Audiobar S100 - Erweiterbar bis 5.1 
qc_01_1638461452.jpg
qc_02_2_1638461452.jpg
qc_03_3_1638461452.jpg
>> Hier mehr erfahren

Labor und Praxis


Im Akustiklabor liefert das flache V300 einen beachtlich linearen Frequenzgang bei niedrigen Verzerrungen. Unterhalb von 200 Hertz fällt der Pegel erwartungsgemäß ab, hier sind den rund 1,5 Litern Gehäusevolumen der V300 physikalische Grenzen in der Bassperformance gesetzt. Dennoch liegt die Klangqualität der V300 um Klassen höher als die der in TVs eingebauten Mini-Lautsprecher. Wer auf druckvolle Tiefen bei actionreichen Hollywoodstreifen verzichten kann (oder aufgrund der Nachbarn sogar muss), erreicht mit dem V300-Soundsystem bereits ohne Subwoofer eine deutliche Verbesserung. Im direkten Vergleich mit dem eingebauten Soundsystem eines 46" großen LCD-TVs eines Markenherstellers liefert das V300 deutlich bessere Sprachwiedergabe ohne Verfärbungen und einen durchaus beachtlichen Grundton. Während beim Original-TV-Sound die Motorengeräusche bei „The Fast & Furious“ eher wie ein 2-Takter einer Kreidler Florett klingen, ertönt beim KEF Soundsystem ein V8-Motor tatsächlich nach vier Litern Hubraum. Noch beeindruckender ist natürlich der Einsatz eines optionalen Aktiv-Subwoofers, doch bereits ohne aktive Unterstützung erweitert das V300 das Filmvergnügen um ganz neue akustische Dimensionen. Übrigens: Der Anschluss und die Bedienung des mitgelieferten Mini-Verstärkers erfolgten definitiv problemlos. Bei unserem TV-Testmodell ließ sich der kleine Amp quasi unsichtbar hinter dem TV-Gerät verstecken – „Plug & Play“ im wahrsten Sinne des Wortes!

Fazit

Mit dem V300 bietet der HiFi-Spezialist eine äußerst pfiffige und klangstarke Möglichkeit, den Sound jedes Flat-TVs deutlich zu verbessern. Das ultraflache Soundsystem passt optisch zu praktisch jedem TV-Modell aller Hersteller, lässt sich problemlos an der Wand montieren oder neben dem TV-Gerät auf Ständern platzieren. Der mitgelieferte Mini-Verstärker macht das Soundsystem komplett und lässt sich per Original-TV-Fernbedienung regeln. Einfacher und effektiver als mit dem KEF V300 lässt sich der Fernseher-Sound kaum verbessern.

Preis: um 800 Euro

KEF V300

Mittelklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Preis: um 800 Euro 
Vertrieb: GP Acoustics, Lünen 
Telefon: 0231 9860320 
Internet: www.kef.com 
Ausführunge: Schwarz 
Abmessungen (BxHxT): 140 x 600 x 35 mm 
Gewicht: 1,5 kg 
Tiefmitteltöner: 2 x 100-mm Chassis 
Hochtöner: 1 x 25-mm Aluminium-Kalotte 
Verstärker: 2 x 50 Watt 
Abmessungen (H x B x T): 270 x 28 x 162 mm 
Eingänge: 1 x HDMI, 1 x optisch digital 
Ausgänge: Subwoofer-out 
+ ultraflaches Design/Endstufe im Lieferumfang 
- Nein 
Klasse: Mittelklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 

Bewertung

 
Klang: 50%
Praxis: 50%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren