Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
Neu im Shop
Art Edition Schallabsorber
offerbox_1610886351.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Tablets
20.10.2015

Systemtest: Xoro MegaPAD 1564, Xoro MegaPAD 2404

Intelligente Signalanlagen

13853

Längst haben Tablets jeder Größe in alle möglichen und unmöglichen Umgebungen Einzug gehalten, und vielerorts die wenig intelligenten Signage-Displays ersetzt. Hersteller Xoro bedient neben Hotels, Krankenhäusern und Bibliotheken auch Abnehmer kleinerer Mengen mit Tablets in sechs Größen.

Da lediglich die Displaygröße variiert, haben wir uns mit dem MegaPAD 1564 und dem 2404 stellvertretend ein 15- und ein 24-Zoll-Modell näher angeschaut.Wie gesagt, lediglich die Größe der Displays ist für die einzelnen Anwendungen angepasst. Da beide MegaPADs mit Full-HD-Auflösung daherkommen, gibt es naturgemäß Unterschiede in der Pixeldichte, nicht aber im Stromverbrauch. Was allerdings ohnehin nicht von Belang ist, da es keinen integrierten Akku gibt und somit auch die Laufzeit keine entscheidende Rolle spielt. Die Tablets lassen sich natürlich sämtlich mit Powerbanks aus gleichem Hause betreiben, diese werden dann einfach per USB-Ladekabel angeschlossen, sollten nur in der Nähe des Tablets so untergebracht sein, dass sie aufgeladen und bei Bedarf schnell gewechselt werden können, andererseits sollten sie auch so untergebracht sein, dass sie nicht kurzerhand in fremden Taschen verschwinden.


Gut vorbereitet

Bei den Tablets, die eher stationär angebracht sind, empfiehlt es sich ohnehin, auch das Netzteil mit anzubringen, dann muss man sich nicht um den Akku kümmern. Das kommt in der Regel eher für die größeren Tablets infrage, kann, wie wir sehen konnten, aber auch für die 14- und 15-Zöller eine interessante Option sein. Das hat man sich auch bei Xoro gedacht, denn beide Tablets verfügen über eingelassene Gewinde für eine VESA-Halterung, also VESA 100 für das 60-Zentimeter-Tablet und VESA 75 für das kleinere. Außerdem findet man jeweils eine Gigabit-LAN-Schnittstelle, bei Tablets eher ungewöhnlich, für den stationären Betrieb aber durchaus sinnvoll. Dennoch sind beide Tablets zusätzlich mit WLAN-Modulen ausgestattet. Zur unkomplizierten Verbindung mit dem Smartphone lässt sich dann immer noch Bluetooth verwenden. Auf die Rückkamera hat man dagegen verzichtet, die macht bei Wandmontage auch nicht wirklich Sinn. Die Display-Oberfläche besteht, wie auch schon bei den Vorgängern, aus Kunststoff statt aus Glas, bei diesen Displaygrößen einfach eine Frage des Gewichts. Damit einher geht eine nicht ganz so smoothe Touch-Bedienung, wie man es vom kleinen Tablet oder Smartphone gewohnt ist. Da insbesondere die größeren Tablets oft auch mehr oder weniger öffentlich zugänglich sind, birgt die Kunststoff-Oberfläche noch den Vorteil, dass sie kratz- und splitterfest ist.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 420 Euro

Xoro MegaPAD 1564

Profiklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Preis: um 560 Euro

Xoro MegaPAD 2404

Profiklasse

3.5 von 5 Sternen

05/2017 - Thomas Johannsen

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren