Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
133_18097_2
Topthema: Heimkino unterwegs
ViewSonic X10-4K
Beim Viewsonic X10-4K handelt es sich definitiv um einen transportfreundlichen Beamer, auch wenn er über keinen Akku verfügt, sondern ein ausgewachsenes Netzteil im Innern trägt.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Tablets
20.10.2015

Einzeltest: Fujitsu Stylistic Q665

Stiller Profi

12402
Thomas Johannsen
Thomas Johannsen

Das Stylistic Q665 wurde uns schon für die letzte Ausgabe der  TABLET  PC angekündigt, ist aber nun erst verfügbar. Offenbar war man sich  seitens Fujitsu nicht ganz einig, welche Variante letztendlich auf den deutschen Markt soll.

Daher waren wir auf die letztendliche Zusammenstellung  unseres Testgerätes gespannt.Fujitsu  liefert  mit  der  Stylistc-Q-Serie meist Convertibles für den Pro- oder Semipro-Bedarf an. Allein beim Zusammenstecken von Tastatur und Tablet fällt die Schnittstelle  sofort auf; solider geht es kaum, das Tablet wird von zwei Metallstiften gehalten und zentriert, so dass die eigentliche Schnittstelle, also die Datenverbindung, zuverlässigen Kontakt herstellt. Hörbar rastet das Tablet ein und lässt sich erst wieder entfernen, wenn es per Tastendruck entriegelt wurde. Das Scharnier lässt sich in der Neigung variieren, einzig die Gewichtsverhältnisse sind  für  einen  festen  Stand etwas  ungünstig; das Tablet wiegt natürlich deutlich mehr als die Tastatur, zusammen mit dem recht hohen Schwerpunkt des Verbindungsscharniers wird die Konstruktion doch leicht hecklastig. 

Einzelgänger


Dies und die Tatsache, dass ein Stift zum Lieferumfang gehört, unterstützt die These, dass die Tastatur lediglich als Notbehelf gedacht ist. Das recht massive Gehäuse des Tablets birgt einige Vorteile bezüglich der Schnittstellen  und  der  Bedienelemente;  es finden nämlich gleich zwei richtige USB-Schnittstellen Platz, eine davon ist sogar USB-3.0-kompatibel. Außerdem gibt es einen Einschub für den Stift, der ebenfalls zum Lieferumfang des Stylistic gehört, was die Tastatur dann vollends zur Texteingabe degradiert und das Tablet seitens der Eingabemöglichkeiten weitestgehend autark macht.  Die SIM- und die microSD-Karte für den Speicherausbau konnten gut geschützt  unter einem Deckel verborgen werden. Zur Präsentation auf großem Display verfügt das Fujitsu über einen Mini- HDMI-Ausgang. 

Flüsterbetrieb


Dass man einen recht großen Akku unterbringen konnte, ist ebenfalls ein angenehmer Nebeneffekt des großen und schweren Gehäuses. Einer der wichtigsten Gründe fällt allerdings erst nach einiger Zeit auf, in welcher das Stylistic Schwerstarbeit leisten musste: Auch nach stundenlanger schwerer Rechenarbeit bleibt das Tablet stumm – kein Lüfter ist zu hören, um der erhitzten Elektronik Kühlluft zuzufächeln, weil es einfach keinen gibt. Das Hitzeproblem hat man beim Q665 komplett passiv gelöst, und dazu braucht es größere passive Kühlelemente als mit Lüfter, womit sich das vergleichsweise große Gehäusevolumen und auch das nicht unbeträchtliche Gewicht erklärt. Apropos Akku, nach  unserem Standard-Test, dem Abspielen eines Full-HD-Videos, machte der Akku tatsächlich schon nach siebeneinhalb Stunden schlapp. Er reicht damit gerade einmal  für  einen  Arbeitstag,  zumindest wenn dieser aus dem Anschauen oder Bearbeiten von Videos besteht. Ansonsten dürfte man mit einer Akkufüllung gut einen Tag hinkommen. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1450 Euro

Fujitsu Stylistic Q665

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren