Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Subwoofer (Home)
20.10.2015

Vergleichstest: Mordaunt Short Alumni 9

Mordaunt Short Alumni 9

1083
Roman Maier
Roman Maier

Unter Musik- wie Mehrkanalfreunden gilt Mordaunt Short seit längerem als Geheimtipp. Mit ihrer Alumni-Serie wollen die Briten nun den breiten Markt erobern.

Ausstattung

Optisch eher ungewöhnlich präsentiert sich Mordaunt Shorts Testteilnehmer. So erinnert die länglich-hochgezogene und mit abgerundeten Kanten versehene Form doch eher an einen Hocker als an einen Subwoofer. Doch dies erweist sich gerade im Wohnraumeinsatz als großer Vorteil. Der kompakt gehaltene und in zwei Farben erhältliche Bassmeis ter ist mit einer 120 Watt starken Endstufeneinheit ausgestattet, die das in der Front befindliche 200-Millimeter-Basschassis zu Höchstleistungen antreibt und so für echten Tiefgang im heimischen Filmpalast sorgt. Um den Alumni 9 auch wirklich mit jedem Verstärker betreiben zu können, ist das großzügig gestaltete Anschlussterminal mit je zwei Hoch- und Niederpegeleingängen versehen.

Klang

Spätestens als der kleine Junge erwacht, spüren auch wir den Tiefgang, den der herannahende „Polarexpress“ erzeugt. Ja näher der Zug kommt, desto brachialer und voluminöser wird der kräftige Antrieb dargestellt. Die immer tiefer werdenden Klanganteile stellt Mordaunt Shorts Testteilnehmer nahezu übergangslos und ansatzlos-dynamisch dar, ohne dabei an seine Grenzen zu stoßen oder nervig zu wirken. Es ist einfach beeindruckend, wie präzise und resonanzfrei sämtliche Oberbassanteile selbst in höheren Pegellagen zu Gehör gebracht werden. Gleiches erleben wir mit Depeche Modes „Live in Milan“-DVD. Und auch hier sind es die knackigen Drums, die echte Live-Atmosphäre schaffen und Songs wie „Personal Jesus“ oder „Precious“ sowie Publikum und Bühne lebendig werden lassen.

Fazit

Der Allrounder: Mordaunt Shorts Alumni 9 gehört sicher nicht zu den Woofern, die abgrundtief zur Sache gehen, dafür aber zu denen, die Musik spürbar und Filmsoundtracks dank ihrer knackig-ansatzlosen Grundbassdarstellung erlebbar machen. Die Ideallösung für den Stereo- und Mehrkanaleinsatz in mittelgroßen Wohnräumen bis 25 qm.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 400 Euro

Mordaunt Short Alumni 9

Oberklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren