Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Subwoofer (Home)
20.10.2015

Einzeltest: meroVinger Audio 1/38

Big Block

19030
Thomas Schmidt
Thomas Schmidt

Die Firma MeroVinger Audio hat uns in den letzten Jahren mit ihren technisch ausgereiften Konstruktionen immer wieder positiv überrascht. Und auch dieses Jahr geht der Preis für die tiefste verzerrungsfrei wiedergegebene Frequenz an die bayerische ManufakturNatürlich handelt es sich beim Objekt dieser Beschreibung um einen Subwoofer.

Merovinger Audio hat sich als kleiner Hersteller vor Jahren schon klar für eine Linie quer durchs Produktportfolio entschieden und sich auf Konstruktionen festgelegt, die auf der Basis hochwertigsten Chassismaterials mit DSP-unterstützter Abstimmung das Optimum in Sachen Linearität und Klang herausholen. Mit dem Subwoofer 1/38 haben wir nun einen weiteren Tieftonspezialisten aus dem Hause Merovinger vor uns stehen. Der Name ist Programm: Es handelt sich um eine Konstruktion mit einem 38-Zentimeter-Chassis, im Gegensatz beispielsweise zum Modell 4/22, das die schlanke Form einer ausgewachsenen Standbox hat – vier 22-Zentimeter-Chassis sind dort in einer Säule übereinander angeordnet. Das mit der Säule kann man übrigens auch mit dem (oder den) 38er(n) haben: Auf Wunsch gehen auch Konfigurationen mit bis zu drei der großen Chassis übereinander. Und wenn das noch nicht wahnsinnig genug ist, kann man den Dreifach-Subwoofer auch mit drei 46-Zentimeter-Chassis bestellen. Jeder Einsatz dieses Kolosses dürfte dann auch als kleineres Erdbeben bei den seismologischen Messstationen registriert werden. Aber zurück zu unserem 1/38: Wir haben von Merovinger Audio die Luxusvariante zur Verfügung bekommen, die mit einem speziell für den HiFi-Einsatz konzipierten Spezialchassis ausgestattet ist. Der Treiber wird in Deutschland gefertigt und ist auf die maximale Tieftonausbeute aus einem kleinen Gehäuse ausgelegt. Ich verrate es schon mal vorweg: Weder bei unseren Messungen noch bei allen Hörtests habe ich den 1/38 irgendwie auch nur in die Nähe seiner Hubgrenze bringen können, selbst mit „offener“ unterer Grenzfrequenz, was etwas ist, das ich sowieso nicht gerne mache, denn ich bin als Schallplattenhörer ein großer Freund des Subsonic-Filters. Aber das mögen Extrembass-Freunde anders sehen und „ihren“ Godzilla oder ihre Seeschlacht gerne in Brachiallautstärke genießen. Für diesen Zweck kommen die oben genannten Mehrfach-Konfigurationen in Frage oder die demnächst auch angebotene Variante mit einem von 50 auf 90 Litern vergrößerten Nettovolumen, mit dem am unteren Ende des Übertragungsbereichs „noch was geht“. Mit einem über eine Bedienersoftware gesetzten Subsonicfilter ist die Belastbarkeit dann schier grenzenlos – dazu gibt es noch eine weitere Schutzmaßnahme: Wir sehen neben der Dustcap einen kleinen Metallknopf – das ist der Beschleunigungssensor, der den eingebauten Verstärker zu jedem Moment über die Auslenkung der Treiber informiert – über eine Feedbackschleife kontrolliert die Endstufe die Treiber aktiv und verhindert so selbst in Extremsituationen unkontrolliertes Auslenken.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1649 Euro

meroVinger Audio 1/38


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren