Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Subwoofer-Kabel
20.10.2015

Einzeltest: Avinity 107517

Avinity 107517

6697
Heinz Köhler
Heinz Köhler

Anspruchsvolle Heimkino- und Musikfreunde, die sich für den Kauf eines hochwertigen Subwoofers entscheiden, wollen exzellenten Klang. Neben exquisiter Ausstattung, hochwertigen Bauteilen, der perfekten Justage und der richtigen Positionierung gibt es einen weiteren Punkt, der auf keinen Fall vernachlässigt werden sollte, wenn der neue Bassist sein volles Leistungspotenzial entfalten soll: das Signalkabel.

Avinitys bis zu acht Meter langes 107517 erwies sich in unserem Praxistest im Zusammenspiel mit dem Sunfire Atmos als perfekte Ergänzung. Neben seinem schicken Gewebemantel, der eigentlich zu schön ist, um ihn zu verstecken, wartet dieses Subwooferkabel mit einer ganzen Reihe weiterer sinnvoller Features auf. Dabei ist zunächst der hochreine Litzenstrang des signalführenden Innenleiters zu nennen, der den „Kern“ bzw. die „Seele“ des 107517 bildet und dank Koaxialaufbau aktiv von einem Geflecht- und Folienschirm geschützt wird. Um den Signalleiter auch vor mechanischer Beschädigung zu schützen, spendierten die Avinity-Entwickler ihrem Highend-Kabel das sogenannte Tri-Protection-Paket, das neben der eben erwähnten Mehrfach- Schirmung eine robuste und dennoch flexible Kunststoffhülle und eine hochwertige Stoff-Ummantelung beinhaltet. Weitere Highlights sind die 24-Karat-vergoldeten Vollmetallstecker, die die Anschlussbuchse ihrer Spielpartner auch nach x-maligem Auf- und Abstecken so fest wie beim ersten Mal im Griff hatten. Die Summe all dieser Eigenschaften schlug sich in der Klangwiedergabe unseres Testwoofers wieder, der gerade dann präziser und kontrollierter wirkte, wenn es in ihn tiefere Bassgefilde verschlug. Vorteilhaft ist in diesem Zusammenhang auch die Tatsache, dass Avinity jedem seiner Highend-Subwooferkabel einen Y-Adapter beilegt, der die Signalaufteilung an gleich zwei Bassmeister bzw. die gleichzeitige Nutzung zweier Cincheingänge eines Aktivmoduls erlaubt. Letzteres hat eine Pegelerhöhung des Subwoofers um etwa drei Dezibel zur Folge.

Fazit

Bei Avinitys 107517 handelt es sich um ein sinnvoll aufgebautes Subwooferkabel, das über hohe Materialqualität und ein hübsches Äußeres verfügt. Doch das Beste ist der Preis, denn für rund 70 Euro (8 Meter Länge) bekommen Heimkinofans ein vergleichsweise günstiges Highendkabel, das jedem Subwoofer Gelegenheit gibt, sein volles Potenzial auszuschöpfen, und die Heimkinoanlage so auf ein neues Level hebt.

Preis: um 40 Euro

Avinity 107517

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Hama, Monheim 
Telefon 090915020 
Internet www.avinity-cable.com 
Erhältliche Längen 2,4,6,8 m 
Mantel Gewebemantel 
Aufbau Koaxialaufbau(HP-OFC-Litze) 
Kontakte vergoldete Metall-Chinchstecker 
Preis/Leistung hervorragend 
Klasse Oberklasse 
Testurtel überragend 

Bewertung

 
Verarbeitung 20%
Performance-Gewinn 60%
Praxis 20%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren