Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Audio System X 165/3 Evo2
Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.
315_0_3
Anzeige
Topthema: Marantz Model 30 mit Phono
Erweiterbar mit Player Marantz SACD 30n
Vollverstärker und SACD Player als optimales Gespann. Das beste aus analoger und digitaler Welt in einer Kombination vereint. Edles, puristisches Design. Klangabstimmung vom Soundmaster. Hifisound informiert.
325_21201_2
Topthema: AMTlich
Mundorf K+T
Boxen mit AMT sind schon seit Jahrzehnten der Traum eines jeden Lautsprecherentwicklers – oftmals ein unerfüllter Wunsch, widersetzen sich die Treiber doch gerne einer klanglich homogenen Kombination mit anderen Treibern. Aber man kann fündig werden.
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Preisgekrönte OLED-TVs
Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

Neu im Shop
Raumakustik verbessern durch Schallabsorber
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Subwoofer (Home)
20.10.2015

Einzeltest: Nubert nuSub XW-1200

Starker Sub mit smarter Kontrolle

Subwoofer (Home) Nubert nuSub XW-1200 im Test, Bild 1
20566

Mit dem nuSub XW-1200 erweitert Nubert die smarte XW-Reihe um einen besonders potenten Tieftonturbo.Trotz seiner beachtlichen Abmessungen mit knapp 60 cm Höhe lässt sich der nuSub XW-1200 gut in den Wohnraum integrieren.

Subwoofer (Home) Nubert nuSub XW-1200 im Test, Bild 2Subwoofer (Home) Nubert nuSub XW-1200 im Test, Bild 3Subwoofer (Home) Nubert nuSub XW-1200 im Test, Bild 4
Wie seine kleineren Geschwister arbeitet er nach dem Downfire-Prinzip. Das Chassis und die beiden Bassreflexrohre strahlen nach unten ab, so dass der Subwoofer mit seiner Schleiflackoberfläche in weiß oder schwarz optisch als elegantes Möbelstück durchgeht. 

52
Anzeige
Ausgewählte AV-Komponenten vom Online Fachhändler zu Top Konditionen mit Beratung 
qc_AV-01_1635154545.jpg
qc_AV-02_2_1635154545.jpg
qc_AV-03_3_1635154545.jpg
>> Mehr erfahren bei

Technik


Die zurückhaltend-elegante Optik sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass man es beim XW-1200 mit einem überaus amtlichen Subwoofer zu tun hat. Herzstück ist der satte 32 cm große Tieftöner mit Polypropylen-Verbund-Membran. Angetrieben wir der von einem DSP-gesteuerten Aktivmodul mit beachtlichen 360 Watt Nennleistung (420 W Musikleistung). Ausreichendes Gehäusevolumen und zwei Bassreflexrohre schaffen dazu die akustischen Voraussetzungen für sauberen Tiefgang und Pegel. 

Kabellos


Der Subwoofer kann ganz klassisch per Cinchkabel angesteuert werden. Alternativ empfängt er seine Signale auch kabellos über Nuberts hi-res-Funksystem X-Connect. Dies funktioniert ohne weiteres Zubehör mit allen Aktivlautsprechern der nuPro X-Generation oder auch dem Verstärker nuConnect ampX. Andere Geräte lassen sich leicht mit dem Funkmodul nuConnect trX (135 Euro) zu Wireless-Quellen aufrüsten. 

68
Anzeige
Revox STUDIOCONTROL C200: Das ganze Haus steuern 
qc_1_1642071981.jpg
qc_2_2_1642071981.jpg
qc_3_3_1642071981.jpg
>> Hier mehr erfahren

App-Steuerung


Das Aktivmodul bietet einen Regler zur Einstellung von Trennfrequenz und Pegel. Diese und weitere Einstellungen können auch komfortabel per Smartphone-App durchgeführt werden. Die nötige App Nubert X-Remote ist kostenlos für Android und iOS im jeweiligen App-Store verfügbar. Funktionshighlight der App ist die automatische Raumeinmessung X-Room Calibration. Durch Fingertipp wird ein Testsignal generiert und vom Subwoofer abgespielt. Die App ermittelt in wenigen Sekunden die Raummoden und andere unerwünschte Akustik-Effekte und übermittelt die resultierende Korrekturkurve an den DSP des Subwoofers. Mit dem iPhone funktioniert dies ohne weiteres Zubehör. Für Android-Geräte ist aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Handy- Mikrofonen ein externes Modul nötig. Dieses bietet Nubert seit kurzem mit dem XRC Android Interface für 36 Euro an. 

Labor und Praxis


Bereits die akustischen Messungen im Labor bescheinigen dem nuSub XW-1200 enorme Fähigkeiten sowohl in Sachen Tiefgang als auch Pegel. Eine Grenzfrequenz von 19 Hz, wie von Nubert angegeben und durch unsere Messungen bestätigt, ist eine echte Ansage. Da sind wir bereits im Infraschall-Bereich, der nicht mehr gehört, sondern gespürt wird. Und auch die möglichen Pegel, die der Sub erzeugen kann, sind enorm. Dabei zeigt sich der DSP als äußerst intelligent: Bei extremen Pegeln jenseits der 110 dB steigert er den absoluten Tiefbass-Keller nicht weiter, sondern konzentriert sich auf den Bereich ab ca. 40 Hz. So werden Verzerrungen und Strömungsgeräusche vermieden und saubere Wiedergabe auch bei höchsten Lautstärken möglich. Dieser hervorragende Eindruck aus dem Labor bestätigt sich im praktischen Hörtest. Egal ob als Tieftonunterstützung beim Musikhören oder als mächtige Effektmaschine im Heimkino – der nuSub XW-1200 macht seinen Job beeindruckend gut und lässt es bei Bedarf so richtig krachen und rumpeln. Wohlgemerkt bleibt er dabei bis hin zu aberwitzigen Pegeln stets sauber und kontrolliert.

Fazit

Kraft trifft Intelligenz: Der nuSub XW-1200 von Nubert liefert eine imposante Bass-Performance mit smarter DSP- und App-Steuerung. Ein überaus potenter Sub für anspruchsvolle Bass-Enthusiasten!

Preis: um 985 Euro

Subwoofer (Home)

Nubert nuSub XW-1200

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Nubert, Schwäbisch Gmünd 
Telefon 07171 87120 
Internet www.nubert.de 
Ausführungen Schleiflack Weiß / Schwarz 
Abmessungen (B x H x T) (in mm) 405/598/480 
Bauart Bassreflex 
Prinzip Downfire 
Gewicht (in kg) 29.6 
Leistung (lt. Hersteller) 360 W 
Membrandurchmesser 320 mm 
Pegelregler Tasten, App 
Trennfrequenz 40 - 140 Hz 
Phasenregulierung 0 - 180° 
EQ Auto-Raumkorrektur per App 
Niederpegelein-/ausgang Cinch / – 
Hochpegelein-/ausgang – / – 
Automatisch Ein/Aus Ja 
Fernbedienung / App Nein / Ja 
Preis/Leistung hervorragend 
+ enormer Tiefbass 
+ per Funk ansteuerbar 
+/- + App mit Auto-Raumeinmessung 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 

Bewertung

 
Klang 70% :
Präzision 20%
Pegelfestigkeit 20%
Dynamik 15%
Physische Wirkung 15%
Labor 10% :
Frequenzgang 5%
Verzerrung 5%
Praxis 20% :
Verarbeitung 15%
Ausstattung 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren