Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Streaming Dienste
20.10.2015

Einzeltest: Tidal HIFI-Streamingdienst

HiFi-Streaming mit TIDAL

109228_10922_2
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Auf einen simplen Knopfdruck Zugriff auf über 25 Millionen Musiktitel in allerbester  Soundqualität mit komfortablen Suchfunktionen zur Verfügung zu haben – das ist  heutzutage kinderleicht und kostengünstig zu haben. Das Zauberwort heißt „Musik-Streaming“, das Abspielen von Musikdaten via Internet von einem PC, Smartphone,  Tablet oder einem Musikstreamer für die HiFi-Anlage.

TIDAL 


Einer der weltweit führenden Anbieter solcher Streamingdienste ist das Streaming- Portal  TIDAL, welches seit  April 2015 nun  auch in Deutschland und den meisten anderen  europäischen Ländern verfügbar ist.  TIDAL  bietet über 25 Millionen Songs, 75.000 Musikvideos und handverlesene Empfehlungen  von Musikexperten im direkten  Zugriff zu Hause und unterwegs. Dazu ist TIDAL die allererste  Wahl, wenn es um qualitativ hochwertige Musikwiedergabe geht,  denn im Gegensatz zu anderen  Streamingdiensten bietet  TIDAL sämtliche  Musiktitel auch in verlustfreier Soundqualität  im FLAC Format (44,1 kHz/16 Bit) an. Dies  bedeutet dank einer Datenrate von 1411 kbps  eine vierfach höhere Bitrate als bei anderen Diensten und somit echten HiFi-Genuss. 

Top-Klangqualität und Top-Service


Die zur Nutzung des  TIDAL-Musikstreaming-Service nötige App ist natürlich kostenlos erhältlich und steht für praktisch sämtliche Android-  und Apple-Smartphones, Tablets  zur Verfügung.  Per Webplayer im Browser lässt sich auch auf stationären Rechnern mit TIDAL Musik streamen. Mit der äußerst komfortablen Smartphone-App lässt sich bequem nach Titeln, Künstlern, Alben  oder speziellen Musikgenres suchen und die gefundenen Titel abspielen sowie in einer Playlist  abspeichern.

Wer gerne Musikempfehlungen entgegennimmt, kann sich Titel von erfahrenen Musikjournalisten vorschlagen lassen.  Auch  redaktionelle Artikel aus der Musikszene und  exklusive Interviews stehen  TIDAL-Nutzern jederzeit und vor allem werbefrei(!) zur Verfügung.



Ganz umsonst ist dieses einzigartige  Musikvergnügen natürlich nicht, denn für die  Benutzung von TIDAL wird nach einem kostenlosen 30-tägigen Probeabo eine monatliche  Gebühr von 9,99 Euro fällig. Wir empfehlen  für beste Klangqualität im verlustfreien FLAC-Format den HiFi-Dienst, der mit monatlich 19,99 Euro für die gebotene Qualität günstig ausfällt.

Denn bedenken Sie: Mit TIDAL brauchen Sie nie wieder eine CD oder Musiktitel zu kaufen, über 25 Millionen Songs stehen den TIDAL-Abonnenten jederzeit und ohne Einschränkung zur Verfügung.

Aus WiMP HiFi wird TIDAL


Sollten  Ihnen die unbestreitbaren Vorteile von TIDAL  bereits bekannt vorkommen, ist dies kein Zufall. Denn bislang wurde unter WiMP HiFi in  Europa bereits ein Musikstreaming-Dienst in verlustfreier Qualität angeboten.  Tatsächlich wird aus dem Dienst WiMP ganz einfach TIDAL. Sonst ändert sich nichts. Bestehende  WiMP-Abos können derzeit noch weiter mit  der WiMP-App betrieben werden, mit WiMP-Accounts kann man sich jedoch problemlos  und ohne Zusatzkosten auch bei  TIDAL einloggen und diesen Dienst nutzen. Neue Nutzer  können sich direkt unter www.tidal.com für ein 30-tägiges Probe-Abo anmelden.

Die Stars im Hintergrund


TIDAL ist nicht einfach nur eine Firma, sondern ein  Projekt diverser namhafter Künstler, die sich  eindeutig zu TIDAL bekennen und teilweise  sogar Anteile an TIDAL besitzen. Unter der  Federführung des musikalischen Superstars und Rappers Jay Z konnten absolute Topstars wie Madonna, Rihanna, Coldplay, Daft Punk,  Alicia Keys und auch Jay Zs Ehefrau Beyoncé Knowles für TIDAL gewonnen werden. TIDAL-Nutzer können sich auf viele exklusive Inhalte besagter Künstler freuen.  

TIDAL für besten Klang zu Hause


Neben den kostenlosen Apps für Android- und  Apple Smartphones bzw. Tablets wurde TIDAL bereits in eine ganze Reihe von HiFi-Produkten  integriert. Am Markt sind sowohl aktive Lautsprecher als auch reine Mediastreamer von Marken wie Auralic, Astell&Kern, Bluesound & NAD, D.Agostino, Denon HEOS, Dynaudio, Electrocompaniet, Harman Kardon Omni, Linn, Meridian, Polk, Pro-Ject, Raumfeld, Sonos oder Wadia integriert. 

Praxistest 


Wir haben TIDAL sowohl mit  mobilen Geräten wie einem iPhone und iPad als  auch mit stationären Geräten wie einem Auralic-Aries-Streamer getestet. In allen Fällen gelang die Installation der App problemlos, nach dem  Login stehen alle Musiktitel und Suchfunktionen ohne  Verzögerung zur  Verfügung.

Keine  Wartezeiten beim Streaming der Titel, keine Aussetzer. Tatsächlich klingt Musik von TIDAL im verlustfreien  FLAC exakt so, wie von CD gewohnt: glasklar,  mit allen Details, Klangfarben und präziser räumlicher Abbildung. So muss es sein! Auch die Musikempfehlungen von TIDAL  treffen erstaunlich gut unseren Geschmack  und sind zum Teil echte Geheimtipps, die ohne TIDAL-Empfehlung leider im Verborgenen geblieben wären.

Fazit

In verlustfreier FLAC-Streaming-Qualität für faire 19,99 Euro im Monat hat der Musikhörer die unglaubliche Titelauswahl von weit über 25 Millionen Songs und 75.000 Musikvideos. Was will man als HiFi Fan mehr?

Hier klicken und TIDAL ausprobieren!

Preis: um 20 Euro

Tidal HIFI-Streamingdienst

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Kategorie Musikstreaming-Service 
Internet www.tidal.com 
+ verlustfreie Klangqualität, inklusive Musikredaktion 
+ mehr als 25 Millionen Titel verfügbar 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 

Bewertung

 
Klangqualität 50%
Praxis 50%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren