Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Vollverstärker, Stereovorstufen
20.10.2015

Einzeltest: PS Audio BHK Signature Preamplifier - Seite 2 / 4

Werkzeug vom Feinsten

Holger Barske
Holger Barske

Ab Werk sind zwei ausgesuchte und gematchte 12AU7 (ECC82) gesteckt, was ein weites Betätigungsfeld für „Tube Roller“ eröffnet. Der prinzipielle Aufbau des Gerätes funktioniert wie folgt: Nach der Umschaltung der Eingangssignale per Relais erfolgt Teil 1 der Lautstärkeregelung, und zwar die Abteilung fürs Grobe: Relais schalten Festwiderstände zur Abschwächung in vier Stufen.

Damit ist noch nicht viel Staat zu machen, deshalb gibt‘s eine weitaus feiner auflösende Pegelstellerlösung, die die Verstärkung der folgenden Röhrenverstärkerstufe eingreift. Die beiden Systeme einer Doppeltriode sind genug, um jedwedes ankommende Signal zu symmetrieren und ihm ein bisschen Spannungsverstärkung zu verpassen: 3,3 Dezibel genügen hier. Die feinen Abstufungen besorgen drei Chips vom Spezialisten Analog Devices, die edle PRP-Widerstände passend mit den Röhren verbinden. Von der Arbeitsteilung merkt der Anwender nichts, er kann die Lautstärke von 0–100 entweder am Gerät oder per mitgelieferter Fernbedienung „durchkurbeln“. Die beiden Röhren in dem vollsymmetrisch aufgebauten Gerät sind übrigens das Einzige, was eine Spannungsverstärkung liefert. Das ist auch richtig so, weil höhere Werte in dieser Hinsicht bei den heutzutage üblichen Signalspannungen der Quellen komplett unnötig sind und ohnehin wieder abgeschwächt werden müssten. Trotzdem ist der Elektronik damit noch nicht genüge getan: Eine Treiberstufe aus kräftigen MosFets versorgt die Ausgangsbuchsen des Gerätes – in gewissen Grenzen spiegelt sich darin der Aufbau der passenden Endstufen wider. Die niederohmigen Ausgänge vertragen auch längere und „schwierige“ Kabel, von niederohmigen Endstufeneingängen ganz zu schweigen. Und dann gibt‘s da noch die links im Gerät hochkant angeordnete Platine. Das ist ein außerordentlich potenter Kopfhörerverstärker, den der Hersteller für elementar wichtig hält: Moderne Audiosysteme kommen immer öfter ohne Lautsprecher und die dazugehörigen Verstärker aus und setzen ausschließlich auf Kopfhörerwiedergabe. Mit der diskreten Halbleiterlösung des PS-Audio-Gerätes ist man auch für diese Fälle bestens gerüstet, die Endstufe kapituliert auch vor Kopfhörerimpedanzen von 16 Ohm nicht. Noch mal kurz zurück zum Lautstärkesteller: Beim „Geber“ am Gerät kommt ein netter Kniff zum Einsatz: PS Audio setzt einen zweckentfremdeten Schrittmotor als Impulslieferant ein. Weil man Motoren (meistens) auch umgekehrt als Generator nutzen kann, wird hier die Fähigkeit eines solchen Motors ausgenutzt, beim Drehen der Motorwelle Impulse zu liefern, mit denen man auch die Drehrichtung feststellen kann. Funktioniert gut, liefert ein hochwertiges Gefühl an die betätigende Hand.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 7300 Euro

PS Audio BHK Signature Preamplifier


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren