Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
40_14602_2
Topthema: Xounts UP
Auf´s Wort hören
Nachdem mittlerweile jede Industrie bei ihren Geräten auf eine möglichst gute "Connectivity" mit Smartphones und Tablets achtet, sind manche nun schon einen Schritt weiter. Die Zukunft der Gerätebedienung geschieht nämlich freihändig.

Kategorie: Stereoanlagen
20.10.2015

Einzeltest: Block BB-100 MK2

Boombox 2.0

14087
Michael Voigt
Michael Voigt

Es muss nicht immer der große HiFi-Turm – gepaart mit Standlautsprechern – sein, um Musik zu hören. Sehr praktisch sind zum Beispiel Mini-Musikanlagen oder All-in-one- Geräte inklusive Lautsprechern, wie das neue BB-100 MK2 von Audioblock.

Der in Niedersachsen ansässige Hersteller Audioblock verblüfft schon seit Jahren die HiFi-Szene mit innovativen, gut klingenden und dennoch absolut bezahlbaren Produkten. Besonders spannend war Anfang 2014 eine musikalische Komplettlösung namens BB-100, die nahezu alle Quellen samt CD, Radio, Internet und Bluetooth in einem einzigen, schmucken Gehäuse vereinte. Sogar ein Verstärker und zwei Lautsprecher fanden in dem soliden Gehäuse aus Metall Platz. Audioblock hat nachgelegt und das erfolgreiche BB-100 einer Frischzellenkur unterzogen, um in der neuen Version BB-100 MK2 mit noch mehr Funktionen und Komfort zu glänzen.

BB-100 MK2

Das neue Musikcenter BB-100MK2 holt so ziemlich alles, was man heute als moderner Mensch für seine Musik zu nutzen gedenkt, in die heimische gute Stube und hat auch klanglich was auf dem Kasten. Rund 10 kg wiegt das elegante, massives Alugehäuse mit seinen dicken Wänden, was dafür sorgt, dass man es gern anfasst und darüberstreicht. Außerdem werden so die akustischen Voraussetzungen für die als Bassreflexsystem ausgelegten integrierten Lautsprecher geschaffen. Die stammen vom anerkannten Chassishersteller Tymphany, der schon vielen High-End- Boxen die passenden Treiber lieferte. Hier sind es zwei feine Breitbänder, angetrieben von einer 2 x 20 Watt starken Endstufe, die für ein kräftiges, klangstarkes Fundament sorgen. Dem modernen HiFi-Freund werden jede Menge Schnittstellen geboten. So ist Musikstreaming auf verschiedene Arten möglich. Per DLNA-Protokoll kann man einfach und schnell auf die Musiksammlung von Computer oder NAS zugreifen (sogar FLAC und Gapless), und wer‘s einfach mag, kann direkt von seinem Smartphone oder Tablet-PC per Bluetooth streamen. Was man auch nimmt: Audioblock hat für jeden Anwendungszweck eigene Antennen verbaut, so dass gerade die Bluetooth-Reichweite enorm ist. Der neuen MK2-Version wurde übrigens ein gut lesbares Farbdisplay spendiert, welches dank Coveranzeige die Musikauswahl deutlich erleichtert.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1300 Euro

Block BB-100 MK2

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren