Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
272_20704_2
Topthema: Mundorf Elara
Mit größter Selbstverständlichkeit
Ein schöner alter Visaton-Bass plus AMT, das hat gut funktioniert. Ob sich das Konzept nicht nach oben skalieren lässt?
273_0_3
Anzeige
Topthema: Premium Sessel zum Relaxen
Perfekt für das Heimkino daheim!
Sofanella steht für Sitzkomfort und Premium-Qualität für das Kinoerlebnis zu Hause.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
Neu im Shop
Schallabsorber als Kunstobjekt
offerbox_1607015310.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Soundprozessoren
20.10.2015

Einzeltest: ESX D66SP + D68SP

Neue ESX DSP-Generation

20606

Nachdem der ESX DSP und die DSP-Endstufen schon ein paar Jährchen auf dem Buckel haben, hat ESX seine DSPFlöte neu aufgelegt. Die ersten beiden sind die kleinen Stand- Alone-Prozessoren D66SP und D68SP.

ESX gehörte zu den Vorreitern am Markt mit den kompakten und mächtigen Mehrkanalverstärkern mit integriertem DSP. Jetzt sahen die Entwickler die Zeit gekommen, das Thema DSP neu anzugehen. Dabei sind die Neuen nicht nur aufgehübschte Nachfolger der bestehenden Produkte, sondern von Grund auf neu entwickelte DSPs mit neuester Hardware und komplett neu programmierter Software. Wobei unsere D66SP und D68SP erst einmal die Vorreiter einer neuen Generation von DSP-Produkten sind, die gerade in Entwicklung sind. Herr über das anfangs weiße Blatt Papier ist Dominic Langenberg, seit zwei Jahren in Diensten der ESX-Mutter Audiodesign, seit eineinhalb Jahren mit den DSPs beschäftigt, und ein ausgewiesener Experte auf seinem Gebiet. Er konnte u.a. im OEM-Bereich Erfahrungen sammeln (z.B. Harman) und setzt diese jetzt im Nachrüstbereich bei ESX ein. Bei der Entwicklung der ESX DSPs wurde höchste Priorität auf Klangqualität gelegt, so dass an den Komponenten nicht gespart werden musste. Auch die genaue Typisierung und der Einsatz der einzelnen Bauteile durfte nach rein klanglichen Kriterien erfolgen. Daher sind auch unsere beiden kleinen DSPs trotz der günstigen Preise von nur 330 bzw. 370 Euro keine „Einsteigergeräte“ geworden, sondern absolut ernst zu nehmende Maschinen.**] Der einzige wesentliche Unterschied zwischen D66SP undD68SP ist übrigens die Anzahl der Ausgangskanäle, alles andere ist auf dem selben technischen Level. Der D66SP wendet sich dabei an alle, die mit 6 Kanälen auskommen, z.B. für ein Sound-Upgrade für BMW oder Mercedes, und will dabei möglichst günstig sein. Der D68SP ist mit Digitaleingang und 8 Kanälen schon eher das richtige Gerät für eine komplette Nachrüstanlage für Soundfreaks.**]


**]

Hardware


Wie hoch das Niveau ist, zeigt ein Blick ins Innenleben, wo wir nur allerfeinste Komponenten finden. Ein moderner 32-Bit-ARM-Prozessor übernimmt als Steuerzentrale die Oberhoheit über den DSP. Der DSP-Chip selbst ist niemand anders als Analog Devices’ ADAU1452, das Mittel der Wahl zur Zeit und in vielen hochklassigen DSPs im Einsatz. Als Wandler kommen allerfeinste AKM-Typen der 555x- bzw. 445x-Serien zum Einsatz. Am Eingang sitzt der ADC AK5556 mit 6 Eingangskanälen, hinter der Signalwandlung wartet der DAC in Form von AK4456 bzw. AK4458 mit 6 und 8 Kanälen. Alle Wandler gehören zum Besten, das in der Car-Audio-Welt anzutreffen ist, alle sind 32-Bit-Wandler mit enorm hoher Dynamik für besten Klang. Auch Netzteil und die Bestückung mit Operationsverstärkern lassen sich nicht lumpen – nix Einsteigerklasse, alles vom Feinsten und auf dem Level der besten DSPs am Markt.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 330 Euro

ESX D66SP + D68SP


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren