Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Soundbar
20.10.2015

Einzeltest: Xoro HSB 55

Bluetooth-Soundbar mit Akku: Xoro HSB 55

19368
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Mit dem HSB 55 bietet Xoro ein sehr flexibles Lautsprechersystem an. Es lässt sich als Stereolautsprecher und Soundbar nutzen.

Ob es auch klanglich überzeugen kann, erfahren Sie hier.Der Xoro HSB 55, den es für rund 100 Euro zu kaufen gibt, kommt in einem gerade einmal 40 cm breiten Karton. Er beinhaltet zwei kleine Lautsprecher, einmal 24 cm und einmal 26 cm breit.     


Ausstattung


Beide lassen sich auf den zugehörigen Standfüßen montieren und fungieren dann als Stereo- Lautsprecherpaar. Dank vorgefertigtem Schraubanschluss kann man sie aber auch zusammenstecken und dann als Soundbar- Lautsprecher nutzen und z. B. unter den Fernseher legen.     

Adapter mitgeliefert


Die beiden Lautsprecher werden per mitgeliefertem USB-Netzkabel mit Strom versorgt. Verbindung zu TVGerät, Smartphone oder Stereoanlage nehmen sie drahtlos per Bluetooth oder Direktverbindung via Miniklinke auf. Praktischerweise hat der Hersteller entsprechende Kabel (Aux, Koaxial und Audio) direkt beigepackt. Auch das USB-Netzkabel inklusive Steckernetzteil ist im Karton zu finden. Der Xoro HSB 55 verfügt außerdem über einen TF-Speicherkarteneinschub und eine weitere USB-Schnittstelle für Speichersticks. Bevor es losgeht, gilt es zunächst die Lautsprecher auf den mitgelieferten Standfuß zu drehen. Hier ist zunächst ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt, bis man einmal das System verstanden hat. Nun schließen wir unser Testmuster mit dem mitgelieferten USB-Netzteil an die Steckdose an. Die Lautsprecher spielen dank eingebautem Akku aber auch komplett netzunabhängig, bei normaler Zimmerlautstärke bis zu 4 Stunden lang.      

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 100 Euro

Xoro HSB 55

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren